UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
© UWW

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage - Lampenkopf mit Kabel

© UWW Antares CONGA 8 Tank mit Stecker

© UWW Antares CONGA 8 Lampenkopf Innenansicht

© UWW Antares CONGA 8 Lampenkopf mit Schalteinheit und LED-Ladezustandsanzeige

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage - Ladeanschluss

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage - Komplettsystem mit Tasche

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage - LED-Kopf

© UWW Antares CONGA 8 Caveman Tankanlage - Handgriffe

© UWW Antares CONGA 8 Fotolicht

© UWW Antares CONGA 8 Videolicht

 

Fakten    

Typ: Tankanlage CONGA 8 Caveman
Hersteller: ANTARES
Abmessung Tank: 50x195 mm
Gewicht Tank über Wasser: 720 g
Abmessungen Lampe: 80 x 100 mm
Gewicht: über Wasser 490 g
Gehäuse:Seewasserbeständiges Aluminium
Farben: schwarz
Frontscheibe: Thermisch gehärtetes Quarzglas
Tauchtiefe: 100 m (druckdicht bis 200 m)
Temperaturbereiche: 0° - +40° C
Leuchtdauer: ca.70 Minuten bei 100%, ca. 140 Minuten bei 50% mit 50W Standardbrenner
Leuchtwinkel: Spot 17°, Flood 100°
Brenner: Standard 50 W HLX
Schalter: Zweistufig, Drucktasten
Akku: 16,8V / 4Ah Lithium - Ion, hermetisch dicht
Akkuanzeige: 5 - stufige Leuchtanzeige
Tiefentladeschutz: 2 - fach elektronisch
Überladeschutz: 2 - fach elektronisch, 2 - fach elektromechanisch
Überlastschutz: ja, thermisch bei Ladung und Endladung
Ladezeit: je nach Ladezustand bis zu 3,5 Std. Schnellladung
Über Wasser verwendbar: ja
Preis: CONGA 8 Caveman € 675,- Wechselkopf Halogen ca. € 200,-, Wechslkopf LED € 275,-
Vertrieb: www.antares-technologies.de

Mit dem Tanksystem CONGA 8 rundet Antares Technologies sein modulares Angebot von Unterwasser – Beleuchtungssystemen ab, in der Ausführung Caveman`s – Tanklicht durchaus auch mit Blick auf die Szene der Tekkies. Doch wie Wingjackets nicht allein von Extremtauchern getragen werden, fühlt sich das Caveman`s – Tanklicht auch in der Hand klassischer Sporttaucher gut an.

Die Handleuchten FALCON und RAPTOR aus dem Hause Antares Technologies haben wir bereits vorgestellt, sie waren die ersten Lampen mit Lithium-Ionen Akkus der Szene und haben mit der Drucktastensteuerung sowie der Bajonettverbindung zwischen Akkutank und Lampenkopf nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal.
In der Weiterentwicklung hin zum Tanksystem besann man sich der Möglichkeiten der Bajonettverbindung des Lampenkopfs, die nun auf eine Anschlussbasis trifft, die mit einem 75 Zentimeter langen Kabel zum abgesetzten Akkutank geführt wird. Der Kabelanschluss am Tank erfolgt mit einem klassisch verschraubten Stecker. Man müsste diesen Stecker eigentlich nie vom Tank trennen, doch beim Transport kann man diese handliche Einheit dann noch kleiner zusammenlegen und ohne Kabelbruchgefahr in der mitgelieferten Tasche verstauen.
Sprechen wir vom Akkutank CONGA 8, dann hört sich das so an, als sei hier ein voluminöses und schweres Behältnis für die Energiespeicher gemeint. Aber weit gefehlt, im Grunde entsprechen die Dimensionen des Tanks dem Rohr einer gewöhnlichen Handlampe. Nur 19,5 Zentimeter lang, 5 Zentimeter im Durchmesser und über Wasser 720 Gramm leicht, das ist alles.
Mit einer vorbereiteten Textilschlaufe hängt man das schwarz eloxierte Alurohr einfach an die Gurtung des Jackets.
Natürlich ist der Tank CONGA 8 nicht allein auf die Verwendung als Caveman`s Tanklicht beschränkt, modular, wie sich das mittlerweile umfangreich ergänzte Produktportfolio von Antares Technologies präsentiert, passt er sich in das Fotolicht CONGA 8 und das Videolicht CONGA 8 nahtlos ein. Wirft man einen Blick auf die Konzeption dieser beiden Varianten, erklärt sich auch der seitlich geführte Abgang des Lampenkabels, der in der Praxis des Caveman`s Lichtsystems keine Rolle spielt.
Bedient wird die Caveman ausschließlich über zwei Drucktasten an der Oberseite des Lampenkopfs. Damit wird sie ein- und ausgeschaltet und in zwei Helligkeitsstufen betrieben. Als Standard wird der Kopf mit einem 50 Watt HLX – Brenner bestückt, der bei voller Leistungsstufe aufgrund der langjährig bewährten Überspannungstechnik um 16% heller leuchtet und somit einem Brenner mit 58 Watt entspricht. Elektronisch wird aber nicht die volle Überspannung des 16,8V / 4 Ah – Akkus weitergegeben, das würde den Halogenbrenner zu sehr belasten. Antares bietet Lampenköpfe mit Flood – bzw. Spotreflektor an, ein LED – Kopf ist ebenfalls verfügbar und ab 2009 auch eine Version mit Daylight – Brenner.
Über den Ladezustand informieren 5 Dioden im Lampenkopf, dieses Infozentrum lässt keine Wünsche offen. Unter Volllast liefert der CONGA 8 Tank 70 Minuten Dauerlicht, gedimmt stehen 140 Minuten zur Verfügung, bis der Tiefentladeschutz eingreift. Mit dem Tischlader, der mit der Anschlussbasis des Lampenkabels verbunden wird, dauert es maximal 3,5 Stunden, bis die volle Kapazität wieder verfügbar ist.
Aus eigener Entwicklung stammen die Caveman – Griffe aus Kunststoff, die in drei Größen angeboten werden. Dieses Sortiment besonders robuster und dennoch leichter Griffe sollte alle Handgrößen und Handschuhvariationen abdecken.

Praxis

Die Vorteile von Tankanlagen sind auch für Sporttaucher nicht zu übersehen, das Gewicht des Akkus liegt nicht in der Hand, mit dem aus der Szene der Tech -  Taucher stammenden Griff hat man sogar noch die Finger frei, um damit zu greifen oder Instrumente zu bedienen, ohne die Lichtquelle wegstecken zu müssen.
Gerade bei Tauchgängen mit durchgängigem Lichteinsatz ist dieses Konstruktionsprinzip äußerst Vorteilhaft und entspannend. Zweifelsfrei lässt sich die Caveman an der Ausrüstung auch geschickter sichern, als eine Handleuchte mit Bügelgriff.
Zielgruppenorientiert lassen sich die flachen Drucktasten auch mit dicken Handschuhen gut bedienen. Klein ausgefallen ist dagegen der Schieber, der als Einschaltsperre wirkt. Taucht man mit  verriegelter Sicherung ab,  kann die Aktivierung mit dickem Fingerschutz fummelig werden.
Keine Kritikpunkte gibt es bei der Lichtqualität, sie entspricht dem gängigen Standard hochwertiger Produkte, Streuverluste beim Spot sind marginal. Der Lampenkopf mit Floodreflektor hat in erster Linie beim Foto- oder Videolicht seine Kernfunktion, würde aber den gestalterischen Wünschen von Filmern und Fotografen entgegenkommen, wenn ein Tauchgangbegleiter gezielt weitere Motivbereiche ausleuchtet.
Die unspektakulär praxisgerechte Anbringung des Akkutanks an der Jacketbänderung gefällt, das Gesamtgewicht der Anlage macht sie alltagstauglich. Das Komplettset wird in einer praktischen Tasche ausgeliefert, die auch bei Flugreisen als unauffälliges Handgepäck gute Dienste leistet

Fazit

Antares ist es gelungen, mit wenigen unterschiedlichen Komponenten, die miteinander kombiniert werden können, ein hochwertiges Leuchtenprogramm auf den Weg zu bringen. Die Tankanlage CONGA 8 mit dem Caveman – Kabellichtsystem bildet dabei einen Schwerpunkt, der die Tech – Szene im Focus hat, den Sporttaucher dabei genauso anspricht. Hochwertig verarbeitet, modernste Akkutechnologie, praxisfreundliche Druckschalter und Infodioden machen auf sich aufmerksam. Ein wenig muss man hier investieren, doch es sind auch Investitionen in die eigene taucherische Zukunft.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs