UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

by Michael Goldschmidt 11.04

Einlassventil

Fußbleitasche

Zubehörtasche am Oberschenkel links

Halsmanschette mit RV

Abgedeckter Rücken - RV

Heavy Duty Boot

Stiefel mit Neoprenansatz

die passenden Splifin Thalaria von aquata: angewinkeltes Fußteil, optimal weiche aber feste Gummimischung für ermüdungsfreien Vortrieb

 

Fakten

aquata pacific

Trilaminat - Trockentauchanzug

3-lagiges Supersoft-Trilaminat: Vernäht, innen sauber mit Band verklebt Horizontaler, wasserdichter Metall-Rückenreißverschluß mit Abdeckung, separate Haube mit Gesichtsmanschette, alle Manschetten aus Latex, aufgenähte Knieverstärkung, feste Schuhe, Hosenträger, Gummizug in Taillenbereich, Ventilsatz, Packsack
Preis ab ca.: € 848,- 

Flossen Thalaria ca.: € 140,-

www.aquata.com 

Der Preis, ungewohntes Handling und das Gefühl eingeschränkter Bewegungsfreiheit hält so manchen Taucher von der Investition in einen Trockentauchanzug ab, obwohl häufig in kalten Gewässern dem Hobby oder auch beruflicher Pflicht nachgegangen wird. Moderne Trilaminat – Anzüge kompensieren viele der bekannten Nachteile und bieten komfortable Alternativen zum Tauchgang „On the Rocks“. aquata, der Hersteller mit deutschem Know How und bekannter Qualität bietet mit dem Trockentauchanzug pacific mehr als nur die Option trocken und warm aus dem Wasser zu kommen.

Trilaminat mit größerem Innenvolumen oder ein knapp am Körper anliegender Neoprenanzug, das ist manches Mal immer noch die Glaubensfrage, steht man vor der Anschaffung eines Trockentauchanzugs. Der Neoprenanzug fordert unter nicht so kalten Bedingungen keinen leistungsfähigen Unterzieher an, hat durch den Schnitt auch einen geringeren Wasserwiderstand. Trilaminat ist in der Regel kostengünstiger, hat Platz für einen kuscheligen Unterzieher, der auch dann Sinn macht, wenn man zwischen den Tauchgängen den Anzug ablegt und man hat eine größere Bewegungsfreiheit, was seltener mit Trockis tauchende positiv bewerten. Kleinere Reparaturen kann man bei Trilaminatanzügen durchaus selbst bewerkstelligen, sie sind beim Transport leichter und kleiner zu verpacken, was den Sportler interessieren mag, der sich auch mit einer Fluganreise kalte Gewässer als Ziel setzt.
aquata, als langjährig erfahrenes Unternehmen in der Fertigung von Tauchanzügen mit Sitz in Deutschland bietet traditionell hochwertige und innovative Anzugmodelle, die nicht nur den privaten Endabnehmer einkleiden sondern auch in der Berufstaucherei große Bedeutung haben. Dieses Klientel ist besonders anspruchsvoll, was sich in der aquata – Kollektion wiederspiegelt.
Für den pacific hat aquata ein sehr weiches Trilaminat  - Material ausgewählt, das beim Tauchgang fast vergessen lässt, dass man nicht einen herkömmlichen Neoprenanzug trägt.
Für die individuelle Anpassung der Hals- und Armmanschetten berücksichtigt man beim Hersteller auch sehr schmale Armgelenke, so dass auf jeden Fall auch Taucherinnen nicht Gefahr laufen, dass die Latexmanschetten nicht abdichten würden. Die Größenanpassung der Manschetten erfolgt klassisch mit der Schere, nachdem der Bedarf der Abstimmung mit dem Maßband ermittelt wurde.
Natürlich können auch Trockenhandschuhsysteme vom Besitzer angepasst werden, diese Option ist vorgehalten und im Schnitt der Armmanschetten berücksichtigt.
Sehr angenehm ist der Kragen, der mit einem Frontreißverschluss ausgestattet ist. Das erhöht den Tragekomfort und vereinfacht die Positionierung der Halsansatzes der separaten Kopfhaube. Durch die Überdeckung des Halsansatzes durch den Kragen wird der Wasserdurchsatz hier bis auf ein absolutes Minimum reduziert, so dass keine Kältebrücke entsteht. 
Die Kopfhaube ist sehr eng geschnitten, diese sollte man hinsichtlich der persönlich benötigten Größe in Ruhe ausprobieren. Um den Gesichtsauschnitt ist innen und außen Glatthautneopren gelegt, die Gesichtsmanschette ist sogar doppellagig gefertigt. Die mögliche Verwendung von Vollgesichtsmasken wird dadurch bereits berücksichtigt.
Am linken Oberschenkel ist eine Zubehörtasche mit Reißverschluss angesetzt, ein, zwei Entwässerungsösen an der Unterseite der Tasche sollten noch im Produktionsprozess berücksichtigt werden. Bei der XL - Version des pacific (Größe des Testmodells) werden auch Schuhgrößen 45 problemlos im Gummistiefel des Anzugs untergebracht. Allerdings ist das Fußteil sehr voluminös, so dass man möglicherweise bei bereits vorhandenen Geräteflossen kaum eine Chance hat in das Fußteil zu schlüpfen. aquata bietet dafür die Flosse Thalaria an, die mit ihrem angewinkelten Flossenblatt und Splifin –Technologie zum besten gehört, was man als Vortriebsmittel bekommen kann.  Das Herabrutschen des Fersenbands verhindert ein an der Stiefelverse eingearbeiteter Stopper.
Eine weitere Glaubensfrage ist die Verwendung von Fußblei. Unserer Ansicht nach ist gerade bei Trilaminatanzügen, deren Innenvolumen größer ist als das von Neoprenanzügen, die Verwendung von Fußblei nicht negativ zu bewerten. Wichtig ist generell die richtige Tarierung, doch da hapert es in der Praxis doch vielerorts. Für die Verwendung von Fußblei hat aquata beim pacific je Fuß zwei Bleitschen mit Verschlussschnalle vorbereitet. Wer das einmal probiert hat, wird erkennen, wie angenehm die zielgerechte Verteilung der Gewichte beim Tauchgang zu empfinden ist.
Hinsichtlich der Langlebigkeit seiner Produkte setzt aquata wasser- und gasdichte Metallreißverschlüsse ein. Beim pacific verläuft dieser von Schulter zu Schulter und ist abgedeckt. Die schützende Lasche wird mit Klettpunkten fixiert. Der Verlauf des Reißverschluss setzt voraus, dass man beim An- und Ausziehen einen Partner hat, der den RV bedient. Im Taillenbereich ist ein Gummizug eingearbeitet, der den Anzug auch unter Wasser bei Luftbefüllung am Körper anliegen lässt.
Das Ein- und Auslassventil fertigt Firma SI TECH (Lysekil aus Schweden), ein Unternehmen mit bestem Ruf in der Szene. Der Lufteinlass erfolgt mit leichtem Druck auf das drehbare Brustventil spontan und leicht dosierbar. Der Luftauslass am linken Oberarn kann problemlos so eingestellt werden, dass das Heben des linken Arms die Belüftung aktiviert. Das funktioniert einwandfrei und sehr bequem.
Die Verarbeitung des Anzugs ist auf Langlebigkeit und auch strapaziösen Einsatz ausgelegt. Verstärkungen im Kniebereich unterstreichen das.
Mit dem richtigen Unterzieher ist der pacific auch für eisige Gewässer die richtige Wahl, zum Test wurde der aquata Unterzieher „Underall 4“  - Thinsulate verwendet, was bestes Wärmeempfinden und Körperfeuchtekompensation feststellen ließ.

Fazit

Nicht nur im Winterhalbjahr ist in unseren Breitengraden ein Trockentauchanzug die richtige Wahl. Mit dem pacific von aquata kann man bei bestem Preis – Leistungsverhältnis mit einem sehr guten Trilaminat – Anzug abtauchen und bald vergessen, welche Vorurteile man gegenüber dem Trockentauchen hatte.  

Aquata Tauchsport - Anzüge

 

 

Punkte Vorgabe

Punkte erreicht

Hersteller

aquata

 

 

Produktname

pacific

 

 

Typ

trocken

 

 

Design

 

3

2

Farbauswahl

Sicherheitsfarben oder Modelfotografie

3

1

Passform

von der Stange

6

6

An/Ausziehen

allein oder Hilfe nötig

3

2

Material

Trilaminatqualität

6

6

Manschetten

Glatthaut / Latex

3

3

Tragekomfort

 

6

6

Verarbeitung

Nähte: Vernäht und geklebt

6

6

Ventile

präzise arbeitsweise

3

3

Ausstattung

Fußbleitasche, Zubehörtasche, Gummizug in Taillenbereich

4

 

 

 

 

Preis

 

 

ca. € 848,-

 

 

 

 

Punkte maximal

 

39

 

Punkte erreicht

 

 

39

 

 

 

 

Note

 

 

1

Preis/Leistung

 

 

sehr gut

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto