UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

by Michael Goldschmidt 8.04

Servicekosten bei www.reglerservice.de für Ellipse Titanium: € 50,- komplett*

* ohne nicht beim normalen Service benötigte zusätzliche Austauschteile

Mit einer Reihe von Verbesserungen sowie einmaligen Features bringt sich der neueste Hochleistungs- atemregler Ellipse Titanium ins Gespräch – so auch als bemerkenswertes Leichtgewicht zum erstaunlich günstigen Preis. Anspruchsvolle Tauchgänge meistert der Regler mit Bravour und überzeugte so auch das Testteam von UnterWasserWelt.

„Ladies first“ hieß es in unserer Redaktion, nachdem das Testequipment eingetroffen war. Die Damen im Roten Meer, die Jungs im eiskalten See. Damit war klar, dass der Ellipse Titanium aus dem Hause Cressi einige Hürden zu meistern hatte, bevor die Ergebnisse zu Papier gebracht werden konnten.

Unverwechselbar ist die namensgebende Form der zweiten Stufe, die mit knapp 160 Gramm zu den Leichtgewichten im Wettbewerb gezählt werden kann. Durch die ovale Form wird die Membranfläche deutlich vergrößert, was im Zusammenspiel mit einem neu gestalteten Kipphebel und Ventilkolben den Atemkomfort wesentlich verbessert. Zusätzlich kann der Venturieffekt vom Taucher mittels einem verstellbaren Luftleitblech individuell eingestellt werden, ein Feature, das auch beim Oktopus - dieser mit markant gelbem Membrandeckel – wiedergefunden wird.
Titan als edler Werkstoff findet bei einzelnen Bauteilen der zweiten Stufe Verwendung, die überwiegend aus Kunststoff gefertigt ist. 

Die erste Stufe MC7, balanciert und membrangesteuert, hat vier Mitteldruck- und zwei Hochdruckabgänge, genug um auch mit Trockentauchanzug ins Wasser zu gehen. Die Anordnung der Abgänge lässt keine Wünsche offen, die angeschlossenen Schläuche führen einwandfrei zu den jeweiligen Einsatzpunkten. Großzügig und breit ist das Rändelrad am Atemregler mit DIN – Anschluss ausgelegt, die Befestigung der ersten Stufe am Flaschenventil erledigt sich damit schnell und sicher – auch mit Handschuhen. Die Nut des O-Rings ist tief gestochen, so dass das Verlustrisiko dieser Dichtung erfreulich gering einzuschätzen ist. Nach EN 250 wirkt der Vereisungsschutz, so dass die Kaltwassertauglichkeit gegeben ist.

Einsatz

Leichte Atemarbeit und ermüdungsfrei im Mund zu führen, das ist das übereinstimmende Urteil der Damen im Testteam. Subjektiv konnten keine Veränderungen bei den guten Leistungswerten in unterschiedlichen Tauchtiefen bzw. bei abnehmendem Flaschendruck festgestellt werden. In allen Tauchlagen liefert der Ellipse Titanium von Cressi Sub komfortabel Luft. Mit Hilfe der Luftdusche bläst man die zweite Stufe einwandfrei aus. Die Einstellung des Venturieffekts mit dem großen Hebel vor dem Mundstück lässt sich schnell erledigen, auch mit Handschuhen gibt es hier keine Probleme.
Die Erkenntnisse aus dem Roten Meer konnten ohne Abstriche auch auf die Testtauchgänge in den Bayerischen Seen übertragen werden, es waren dabei keine Vereisungen festzustellen.

Fazit

Als Atemregler, der auch das Auge anspricht und beim Tauchgang das hält, was man von einem modernen Automaten erwarten darf, so empfiehlt sich der Ellipse Titanium von Cressi Sub. Ein hochwertiger Allrounder zum erstaunlichen Preis, viel zu schade „nur“ in den Tropen eingesetzt zu werden.     

Fakten

Hersteller: Cressi Sub
Typ: Ellipse Titanium (2. Stufe) – MC7 (erste Stufe)
Material erste Stufe: Messing verchromt
Material zweite Stufe: Titan und Kunststoff
Bauart erste Stufe: balanciert, membrangesteuert
Abgänge: 2 HP, 4 LP
Bauart zweite Stufe: Individuell einstellbarer Venturieffekt
Betriebsdruck max.: 300 bar
Atemarbeit (gesamt): 1,21 joule
Preis: empf. VK ca. € 300,-, gesehen für € 260,-
Info: www.cressi.de
Tel.: 02337-911377
Vertrieb: Fachhande
l

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto