UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
Gruppe Preisträger vlnr : Leif Cornelissen, Ines Jurkschat, Doris Höbing, Monika Hopf, Torsten Werner, Donya Amer, Nik Linder, Oliver Haug ( Sicherungstaucher ) © Eugen Hovermann

Nik Linder 9.12

Monika Hopf nach dem Auftauchen mit dem Rekord im Constant Weight © Eugen Hovermann

Torsten Erhardt nach dem Auftauchen mit Rekord im Constant Weight

Es ist schon ein paar Jahre her, dass es eine Deutsche Meisterschaft im Tieftauchen gab. Um eine Deutsche Meisterschaft zu veranstalten, die professionell veranstaltet wird, suchte man dieses Jahr den Schulterschluss mit der Schweizer Apnoeszene.

Bereits seit vielen Jahren werden dort die nationalen Tieftauchmeisterschaften im Schweizer Zürichsee veranstaltet. Da es dort ohnehin zur regen Beteiligung von Deutschen Apnoetauchern kam, lag die Idee nahe, dieses Jahr einen gemeinsamen Wettbewerb mit unterschiedlichen Wertungen durchzuführen.
Die maximale Teilnehmerzahl von 30 Athleten war schnell erreicht und so hatten die Helfer um Organisator und Judge Marco Melileo einen straffen Zeitplan. Einige Deutsche Athleten sind bereits einige Tage vorher angereist, um die Bedingungen im Zürichsee kennenzulernen.
Der See präsentierte sich am 18.08. in Bestform. Zwar ist der See recht dunkel, doch die Wassertemperatur von 24 Grad an der Oberfläche und einer Aussentemperatur von über 30 Grad machte den Tag zu einem entspannten Treffen von Tieftauchbegeisterten.
Der Wettkampf ging reibungslos über die Bühne und die Athleten durften sich über Bootstransfers zur Plattform freuen. Deutsche, wie auch Schweizer werteten dabei zwei Durchgänge, d.h. Deutscher/Schweizer Meister wurde, wer im Constant Weight (Der Athlet taucht mit seiner Flosse am Seil entlang auf und ab) und im Free Immersion (Der Athlet taucht ohne Flossen und darf sich am Seil nach oben und unten ziehen) die höchste Gesamtpunktzahl erreicht hatte.

Besonders brisant : Bei den Damen hatten sich zwei Athletinnen den Deutschen Rekord von Katja Kedenburg vorgenommen. Durchgesetzt hatte sich dabei aber Monika Hopf, die sich in einer Topform präsentierte und mit einer Tiefe von 44m den bisherigen Rekord um einen Meter überbot. Auch bei den Männern gab es einen neuen Deutschen Rekord: Überflieger Torsten Erhardt brach den Deutschen Rekord im Constant Weight im See und setzte mit 75m eine neue Bestmarke.

Nach dem zweiten Durchgang stand die neue Deutsche Meisterin/ der neue Deutsche Meister fest : 

Damen : 1. Monika Hopf , 2. Doris Höbing, 3. Donya Amer
Herren : 1. Torsten Erhardt, 2. Torsten Werner, 3. Nik Linder

Schweizer Meister wurde : Peter Colat
Schweizer Meisterin : Claudia Lukaschek-Rollero

2012 wird die Constant Weight Wertung der Tieftauchmeisterschaft gemeinsam mit dem im Oktober in Wiesbaden stattfindenden Rhein Main Cup als German Cup gewertet.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs