UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

Das Buch zu den ewa-marine Gehäusen

UWW 11.02

Fakten

Titel: Fotografieren mit ewa-marine Weichplastikgehäusen
Autor: Herbert Frei
Verlag: Goldstadt
ISBN: 3-89550-871-3
Format: Din A 5 quer
Seiten: 154
Abbildungen: 125

Was glauben sie verehrte Leserinnen und Leser, was bei Umfragen zum Thema Unterwasserfotografie am häufigsten als verwendeter Gehäusetyp genannt wird? Sie sind schon ganz nah dran. Es ist das EWA-MARINE Gehäuse, das schon seit langem einen weltweiten Siegszug angetreten hat, doch im hoch technisierten Deutschland sein gebührendes Feedback noch suchen muss. Herbert Frei tauchte damit ab.

Beim Schnorcheln die Spiegelreflexkamera, die kleine kompakte oder digitale Fotokamera mit ins Wasser nehmen zu können, je nach Gehäusetyp sogar bis in Tiefen von 20 Metern, das ermöglicht EWA-MARINE schon seit über 2 Jahrzehnten. Die glasklaren Kunststofftaschen, vielfach abschätzend als Beutel bezeichnet, haben so nicht nur millionenfach dazu beigetragen, dass  - nicht nur – Erinnerungsfotos aus den Riffen dieser Welt nach oben gebracht wurden, auch der Schutz der empfindlichen Kameras vor Regen, Staub, Sand und Schnee ist eines der bedeutenden Einsatzmerkmale dieser Gehäuse.
Da in den EWA-MARINE – Gehäusen die unterschiedlichsten Kameratypen einen trockenen Platz zum Abtauchen finden, hat sich Herbert Frei auch auffallend vielfältig den diversen technisch bedingten Vorgaben und Möglichkeiten gewidmet. Ganz gleich, ob man mit einer kleinen und kompakten Automatikkamera oder einer sündhaft teuren SLR – Kamera abtaucht, für alle Anwender eines EWA-MARINE – Gehäuse hat der Autor eine umfassende Menge von Tipps und  Beispielen parat.  
So ist es auch nicht weiter erstaunlich, dass die im Buch gezeigten Bildbeispiele für jeden Benutzer eines EWA-MARINE – Gehäuses reproduzierbar sind.
Für den einen heute erfolgreich in der Szene tätigen UW-Fotografen war ein EWA-MARINE – Gehäuse der Grundstein für sein Schaffen, für den anderen ist es genau das, was er sich für eine Exkursionen unter Wasser vorgestellt hat.
Aber nicht nur im Amateurbereich haben diese Leichtgehäuse ihren Markt, auch teuerste professionelle Videosysteme können von EWA verpackt werden, aber auch nahezu alle Camcorder des Marktes.

Fazit

Auch mit Leichtgehäusen, wie denen des Herstellers EWA-MARINE, sind ansprechende UW – Fotos  produzierbar. Doch wie immer, der Besitz eines UW-Gehäuses allein genügt nicht, um all das aus dem System herauszuholen, was in ihm steckt. Herbert Frei schafft es wieder einmal in seiner von jahrzehntelanger Erfahrung geprägten Art den Leser fesselnd in die Grundbegriffe der UW-Fotografie einzuführen, gleich ob mit einfachen oder teuren Systemkameras als Ausgangspunkt seiner Betrachtung.  

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto