UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

UWW 10.05

buch_05_frei_01

buch_05_frei_02

buch_05_frei_03

 

Herbert Frei
Digitale Unterwasserfotografie
Kosmos – Verlag, 2005
224 Seiten
200 Farbfotos und Grafiken
Preis in Deutschland € 19,95
ISBN 3-440-10456-7
www.kosmos.de
erhältlich im Buch- und Fotohandel
 
     

Im Herbst 2005 erschien im Kosmos Verlag ein Ratgeber für die digitale UW-Fotografie, verfasst von Herbert Frei. Besitzer von digitalen Kompaktkameras werden davon besonders angesprochen, die mittlerweile größte Gruppe von UW-Fotografen. Es war vor fast drei Jahren für den Herausgeber des Magazins UnterWasserWelt nicht ganz einfach Herbert Frei davon zu überzeugen, dass die analoge Fotografie durch das digitale Medium nicht nur kompetente Konkurrenz bekommen sondern beim Bildschaffen längst den Film abgelöst hatte. Mittlerweile hat auch bei Herbert Frei der Chip den Film in vielen Fällen ersetzt und er gibt seinen reichen digitalen Erfahrungsschatz mit diesem Ratgeber weiter.

Noch nie war der Einstieg in die UW-Fotografie so einfach wie heute. Für viele höherwertige Kompaktkameras mit digitaler Aufzeichnungstechnik wird im Fotohandel gleich das maßgeschneiderte Gehäuse aus transparentem Kunststoff mit angeboten. Und dieses Angebot nehmen Schnorchler und Taucher gerne wahr, sind aber häufig nach den ersten Aufnahmen über das Ergebnis etwas enttäuscht. Man akzeptiert natürlich, dass mit tauchtauglichen Fotosystemen der 300 Euro – Klasse den Profis und erfahrenen Amateurfotografen nicht gleich der Rang abgelaufen werden kann, etwas mehr hatte man sich aber schon erwartet.
Diesen Erwartungen gibt UnterWasserWelt – Autor Herbert Frei in seinem Ratgeber einen ordentlichen Unterbau und erspart den UW-Fotoeinsteigern langes Experimentieren. Denn erst wenn man weiß, was man tut, kann man es richtig machen. Mangelhafte Ergebnisse bei klassischen Bildsituationen darf man nicht der vergleichsweise „einfachen“ Kameratechnik anlasten, Herbert Frei und seine Tochter Martina zeigen, wie selbst mit Kameras des unteren Preissegments sehr gute Aufnahmen gelingen -  aus der Praxis und nicht nur von grauer Theorie geleitet.
Ohne Einführung in die fotografischen Grundlagen allgemein und die Spezialitäten der Digitaltechnik geht es natürlich nicht. Begleitet von vielen Bildbeispielen und Tipps wird der Verständnisboden bereitet. Wie stets gelingt es dem Autor auch so trockene Themen locker und verständlich zu servieren.
Ab Seite 89 geht es dann realfotografisch zur Sache, die Blitztechnik unter Wasser rückt in den Focus der Seiten. Ohne Zusatzlicht bleiben die Motive unter Wasser graugrün oder graublau, also weit von dem entfernt, was man bei Ansicht schöner UW-Bildbände auf die Netzhaut wirken lässt.
Schnell wird klar, warum mit den integrierten Blitzlichtquellen der Kompaktkameras unter Wasser das eine machbar ist und das andere nicht, wo die Grenzen liegen und wie man den Horizont der Beleuchtungstechnik erweitern kann.
Grenzwerte der Kameratechnik, die vom Autor ausgelotet wurden und wie man elegant mit diesen jongliert, sind auf alle Fälle ein Muss bei der Lektüre. Dann kann man sich bei den Tipps zur Bildgestaltung „fast“ wieder entspannen.
Da mit der Übertragung der Bilddateien auf die Festplatte des Computers noch nicht das Ende der kreativen Fahnenstange erreicht ist, gibt Herbert Frei auch hier noch einen kleinen Einblick in die grundlegenden bildverbessernden Funktionen von Grafiksoftware, wie sie zumeist mit einer Digitalkamera ausgeliefert wird. Natürlich kann man nicht erwarten die hohen Weihen im Umgang mit komplexen Softwareprodukten im Crashkurs zu bekommen, aber für die ersten Schritte reicht es allemal.
Hat man sich als „noch nicht“ Kamerabesitzer in eines der abgebildeten Produkte verliebt – dann schnell in den Fotoladen und zugegriffen. Die digitale Kameratechnik ist leider ein sehr schnelllebiges Gut. Den diesbezüglichen publizistischen Seiltanz hat Herbert Frei insofern gut gelöst, als dass Kameras gezeigt werden, die auf jeden Fall einen für die UW-Fotografie höheren Stellenwert haben und so zu Schlüsselprodukten wurden.

Fazit

Ein empfehlenswerter Ratgeber und Fotobegleiter im fototaschenfreundlichen Format mit robustem Kunststoffumschlag für den Outdooreinsatz.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs