UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
© UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR

Ladyjacket AERIS CONTOUR © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Bleitasche © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Bleitasche © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Bleitasche © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Harness - Anpassung © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR Rückenpolsterung © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Seitenpolsterung © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Wingblase © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Inflatormundstück © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Schnellablasventil © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - Schnellablass Inflator © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - otionales Jacketmesser © UWW

Ladyjacket AERIS CONTOUR - optionaler Retractor© UWW

 

Fakten

Typ: CONTOUR
Hersteller: Aeris
Blase: Hybrid – Wing/ADV
Farbe: Schwarz mit kleinen blauen Applikationen
Material Außenschale: 1000 DENIER CORDURA®  
Material Blase: 420 DENIER no fade
Taschen: 2
D-Ringe: 6 Stahl, 4 Kunststoff
Schnellablass: 3
Blei integriert: bis 2x 5 kg
Blei Trimmtaschen: bis 2x 2,5 kg
Optionen: Vorbereitet für Jacketmesser und Retractor
Extras: Anpassung der Harness – Schultergurte, flexibler Kummerbund, höhenverstellbarer Brustgurt
Größen / Auftrieb circa: SM / 16 kg – MD / 22 kg – LG / 22 kg – XL / 22 kg

Preis: ca. € 399,-
 

Mit Blick auf spezielle Ausrüstungslinien kann man mittlerweile erleichtert feststellen, dass die Industrie tauchende Frauen als wichtige Zielgruppe erkannt hat und gerade bei Lady – Jackets hochwertige Produkte anzubieten in der Lage ist. Man findet zwar in den Katalogen führender Anbieter meist nur ein Damenjacket, während die Herren aus dem Vollen schöpfen können, doch die Ladyprodukte haben es in sich und sind aktuell das Ergebnis intensiver Entwicklungsarbeit unter Einbeziehung kompetenter Angehöriger der Zielgruppe. Bis auf kleine Details entsprechen sich das Jacket CONTOUR von AERIS im Vertrieb von Seemann Sub sowie das HERA von Oceanic.

Bis zu 300 Taucherinnen, Tauchlehrer und Fachhändler waren in die Entwicklung des Jacket CONTOUR eingebunden, denn man wollte eine tatsächlich auf die Bedürfnisse von Taucherinnen abgestimmte Lösung finden und keine abgespeckte Herrenvariante ins Rennen bringen. Ein weiterer Aspekt, der jedoch kaum im Zusammenhang mit dem COUNTUR diskutiert wird, ist die Tatsache, dass sich manche Damen von einem speziell für sie entwickelten Jacket aufgrund einer von der Masse der Angebote abweichenden Farbgebung distanzieren. Das nicht, weil ein anders farbiges Jacket nicht durch und durch hochwertig wäre, sondern weil noch manch männlicher Part im Buddyteam emotional nur schwarz als Ausrüstungsfarbe gelten lässt und dezente Farbtöne, die das Damenequipment attraktiv unterstreichen, belächeln. Doch das wird sich in absehbarer Zeit sicherlich ändern, denn das zahlenmäßige Verhältnis zwischen Taucherinnen und Tauchern nähert sich einem Gleichstand und vielleicht sagen bald schon die Damen den Herren, was sie unter Wasser zu tragen haben.

Einige blaue Applikationen setzen seitlich und auf den Schultern unauffällige Kontraste zum schwarzen Jacketkörper. Das CONTOUR ist ein Hybridjacket, eine Kombination aus einer Wingblase, wie sie bei Tech – Jackets üblich ist, und seitlichen Auftriebskörpern, wie sie typisch für klassische ADV sind. Diese Blasenführung ist nicht neu und wird bereits  bei anderen Damenjackets erfolgreich eingesetzt. Allerdings haben sich viele Ladies in der Vergangenheit bereits mit reinen Wingjackets ausgerüstet, nicht um technische Tauchgänge durchzuführen, sondern um die große Freiheit im Brust- und Beckenbereich zu genießen, da die flügelartige Luftblase nur im Rücken wirksam wird. Der Nachteil von Tech – Wingjackets ist die fehlende Stabilität des Körpers an der Wasseroberfläche, die Blase drückt den Taucher nach vorne und die komplexe Ausstattung eines Tech - Wings mit speziellen Begurtungen, Rückenplatten und Taschensystemen kompliziert das Handling im Sporttaucheinsatz  und kostet generell deutlich mehr.
Der Begriff Hybrid passt zum CONTOUR in einer ganz besonderen Weise, denn es sind außer einer Wingblase auch Elemente aus dem Tech – Bereich übernommen worden, die die individuelle Anpassung des Jackets an die Taucherin, ob im Shorty oder im Trockenanzug, zulässt.
Besieht man sich das Jacket von innen, fallen im oberen Bereich, links und rechts der dicken Rückenpolsterung, je zwei große Edelstahlschrauben auf. Man kann diese Schrauben - am besten mit einer Münze - lösen und dann die Schultergurte in drei Stufen verkürzen oder verlängern, das entspricht einer Variationsmöglichkeit von etwa 8 Zentimetern. Die Längenanpassung der Schultergurte, in dem Zusammenhang also auch die Feinabstimmung der Schulterauflage, gefällt. Schließlich soll das Gewicht der Pressluftflasche und des integrierten Bleis im idealen Winkel auf der Schulter liegen und nicht an falscher Stelle unangenehmen bis schmerzenden Druck ausüben. Die Anpassung der ADV – Gurte, wie sie sonst im Sporttauchbereich realisiert ist, kann diesen sinnvollen Komfort allein nicht nachvollziehen. Mit einem Patent wurde diese innovative Harness – Anpassung geschützt.
Bleiben wir beim Komfort, dieser spiegelt sich an der mit Gummibändern fixierten und abnehmbaren Rückenpolsterung wieder sowie an den dick gepolsterten Beckenbereichen. Der Bauchgurt (mit Kummerbund) ist flexibel und strafft sich selbständig, wenn bei größerer Tauchtiefe das Volumen des Anzugs abnimmt. In zwei Höhen kann der Brustgurt fixiert werden, ein mittlerweile übliches Feature bei Damenjackets.                   
Zwischen die großen Taschen, verschließbar mit Reißverschlüssen, und die Beckenpolsterung reichen die Ausläufer der Innenblase, die eine aufrechte Position des Körpers an der Wasseroberfläche unterstützen.
Insgesamt drei Schnellablässe, einer im Inflator, einer auf der rechten Schulter und einer rückwärtig rechts, entleeren das Jacket. Zur Sicherheit ist die Ablassgeschwindigkeit höher als die des Lufteinlass.
Kaum ein Feature von Jackets mit integriertem Blei wurde mit mehr Patenten geschützt als die Führung, Halterung und Auslösung der Bleitaschen. So schützt auch beim CONTOUR ein entsprechendes Patent das System. Die Führung der Taschen weist etwas nach oben, was die Möglichkeit des unbemerkten Verlierens reduziert und den Einschub, auch am getragenen Jacket, erleichtert. Eine große Klettlasche verschließt die lang gezogene Tasche, die wiederum mit einer breiten Klettfläche und einer Steckschnalle am Jacket gesichert ist. Mit einem starken Ruck am Taschengriff lassen sich die Gewichte herausziehen.
Für den Transport des CONTOUR ist ein stabiler Griff in der Rückentrage integriert. Auf den Flaschengurt sind zwei Trimmbleitaschen aufgezogen. Die Halterung für Monoflaschen ist mit einem Rutschstopper aus Gummi beschichtet, ein Flaschenfanggurt sichert am Ventilkragen und richtet die Flasche senkrecht aus.
Zubehör kann man an 6 Edelstahl- und 4 Kunststoff– D-Ringen anhängen, ein Schlauchhalter wird mitgeliefert. Rechts sind unterhalb der Tasche Befestigungspunkte für ein Jacketmesser vorbereitet, links der Einschub für einen optionalen Retractor.
Langlebigkeit signalisieren die verwendeten Materialien, 1000 DENIER CORDURA®  für die Außenschale, 420 DENIER NO-FADE für die Blase.

Praxis

Damen, die sich für das CONTOUR entschieden haben, bringen einen besonderen Anspruch zum Ausdruck. Vor diesem Hintergrund lässt man sich vor dem ersten Einsatz oder beim Wechsel vom Trocki auf den Shorty ein paar Minuten Zeit, um die Harness – die Schultergurte – anzupassen. Hilfreich dabei ist ein Buddy, der zusätzlich optisch überprüft, ob die Abstimmung richtig erfolgte. Die Justage der Schrauben erfordert kein Werkzeug, eine Münze genügt und es sind keine handwerklichen Fähigkeiten notwendig.
Im Gegensatz zu manch anderen Damenjackets, bei denen die mögliche Bleimenge eher auf den Tropeneinsatz ausgerichtet ist, bietet das CONTOUR bis hin zum Einsatz mit Trockentauchanzug, so, wie es von UnterWasserWelt schließlich getestet wurde, volle Unterstützung. Je 5 kg können in die Einschubtaschen, je 2,5 kg in die Trimmbleitaschen maximal verstaut werden. Diese Maximalmenge von 15 kg Blei wird in der Praxis des Sporttauchens realistisch kaum erreicht, steht aber für robuste Verarbeitung und das Auftriebsvermögen.
Positiv bewertet wird das Handling der Bleitaschen beim Einschub und beim Lösen. Verlustgefahr ist nicht erkennbar. Auch bei vollständig gefülltem Jaclet wird das Blei am Schnellabwurf nicht gehindert, die Volumensveränderung der ADV – Blase ist geringer als bei reinen ADV – Jackets.
Über Wasser trägt sich das einsatzbereite CONTOUR angenehm, die Gewichtsverteilung ist tadellos. Unter Wasser wird die Schwimmlage – wie stets bei Wingblasen – ideal unterstützt. Der Inflator befüllt gut dosierbar, die Schnellablässe reagieren spontan, lassen sich gut fassen. Die Länge des Inflatorschlauchs wünschen sich unsere Testdamen um gut 5 Zentimeter länger, dann läge er besser in Griffweite. Bei so viel Blick auf die Tech – Szene hätte man den Inflator sogar aus Metall fertigen können, dann hinge er an idealer Position in Greifweite.
In allen Befüllungssituationen bleiben die Vorteile des Hybrid – Jackets für Damen erhalten, es stellt sich keine beengende Wirkung ein. An der Oberfläche wird der Körper in einer aufrechten Lage gehalten, was die Gewichtsverteilung in die Trimmbleitaschen unterstützt.
Nach dem Tauchgang sammelt sich im CONTOUR kein Wasser, es sind verschiedene Einsätze mit stabiler Netzstruktur vorhanden, die alles rasch ablaufen lassen.
Wünschenswert wären Einsätze mit Reflexstreifen, um das nahezu schwarz gestylte CONTOUR bei Einsätzen in der Dämmerung oder nachts sichtbar zu machen.
Die Gewichtsbilanz des AERIS CONTOUR ist aufgrund der verwendeten Materialien und Polsterungen etwas höher als bei ähnlichen Herrenmodellen.

Fazit

Das CONTOUR spricht Damen an, die sich im äußeren Erscheinungsbild nicht mit spezieller Lady – Ausstattung outen wollen. Eine Reihe von Features sind innovativ und vereinen die Vorteile unterschiedlichster Jacket – Philosophien. Mit großer Wahrscheinlichkeit toppt das AERIS CONTOUR  in Fragen der Funktion, Ausstattung und Komfort so manches Jacket männlicher Buddys.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs