UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
MARES 2ndSkin © UWW

mares

 

Video: Mares boot 2010 - neue Tauchanzüge © UWW

 

Fakten

Hersteller: Mares
Anzug-Typ: Semidry (halbtrocken)
Konzept: Modulares Anzugsystem bestehend aus: Overall, separate Kopfhaube und Shorty (optional)
Zielgruppe: Alle Taucher, die sowohl in heimischen Gewässern wie auch in tropischen Meeren tauchen.
Material: Hochisolierendes Neopren mit Thermo Plush-BeschichtungUltrastretch-Neopren für maximale Bewegungsfreiheit
Materialstärke: 6 mm
Material Weste: 1,5 mm, Kopfhaube 0,5 mm
Material Kopfhaube: 6 mm
Materialverstärkungen: Supratex Knieschoner
Reißverschlüsse: Wasserdichter Silver Seal TIZIP RV / Spine Pad Unterlegung
Manschetten: Doppeltes Konussystem
2ndSkin Shorty: Größen: Herren: 2, 3, 4, 5, 6, 7Empf. VK-Preis: € 99,00
Größen 2ndSkin: Herren: 2, 3, 4, 5, 6, 7
FarbeHerren: schwarz/grau/rot
Empf. VK-Preis: € 369,00


www.mares.com
 

Mit einem neuen Anzugkonzept will Mares Ganzjahrestaucher erwärmen. Das erklärte Ziel des 2ndSkin: Neben weiterer Komfortsteigerung natürlich den Wasseraustausch im Anzug noch zusätzlich zu reduzieren. Wir haben uns den 2ndSkin zur zweiten Haut gemacht und in unterschiedlichen Seen praktisch erprobt.

Halbtrocken klingt irgendwie gut, heißt aber auch, dass Wasser in den Anzug eindringen kann. Die Menge und der Durchfluss des im Anzug befindlichen Wassers entscheiden über das subjektive Wärmeempfinden eines Tauchers. Nach innen umzustülpende Glatthautmanschetten an Armen und Beinen stoppen den Durchfluss, gegebenenfalls unterstützt zusätzlich ein wasserdichter Reißverschluss die Abschirmung gegen eindringendes Wasser. Ein kleiner Wasserfilm muss sich aber bei diesem Anzugkonzept auf der Haut bilden, um die Wärmeisolation zu unterstützen.
Diese Grundfunktionen erfüllt der 2ndSkin von Mares allemal. Man hat sich mit dem 2ndSkin, der zweiten Haut das hohe Ziel gesteckt, einen hochwertigen Ganzjahresanzug zu konzipieren.
Aus besonders flexiblem Ultrastretch – Neopren ist der 6 Millimeter starke Overall geschneidert. Als Innenbeschichtung wählte man Thermo Plush, das sich angenehm auf der Haut trägt und Wärme speichert. Arme und Beine sind anatomisch vorgeformt, was der Bewegungsfreiheit zugute kommt. Zum bequemeren An- und Ausziehen liegen über den Glatthautmanschetten der Hand- und Fußöffnungen mit Reißverschlüssen ausgestatte Stulpen. Somit werden Kältebrücken zwischen Handschuhen und Füßlingen minimiert.
Der Rückenbereich ist zusätzlich mit einem Spine Pad aufgepolstert, zur Wärmeisolierung und um den Druck der Tauchflasche abzufedern. Der senkrechte Silver Seal TIZIP – Rückenreißverschluss ist ebenfalls elastisch und lässt kein Wasser passieren. Die Supratex – Knieschoner sind großzügig dimensioniert.
Besonders viel Augenmerk legte man auf die Gestaltung der Halsmanschette, die vorne mit einem kurzen Zipper zu einem kleinen V-Ausschnitt geöffnet werden kann. Das erhöht den Tragekomfort vor und nach den Tauchgängen für jene User, die an dieser Stelle von einem für sie unangenehmen Druckgefühl geplagt werden.
Statt Eisweste gibt es zum 2ndSkin eine wirkliche zweite Haut in Form eines Unterzieh – Shorty, der in wärmeren Gewässern natürlich auch allein getragen werden kann. Die zweite Haut ist aus 1,5 mm dünnem Metalite gefertigt und liegt glatt auf der Haut an. Hier hat Wasser keine Chance vorzudringen. Glideskin – Manschetten dichten zuverlässig ab. Das Kragenverschlusssystem Custom Closer lässt eine individuelle Anpassung zu, unterstützt von einer neuartigen, griffigen Klettlasche, die konstruktiv bedingt nur dort haftet, wo sie auch haften soll.

Praxis

Der geschmeidige 2ndSkin Overall lässt sich wunderbar leicht anziehen. Die Innenkaschierung gleitet zügig über die Haut. Aufgrund der hohen Elastizität des Materials wird eine vielen Figuren gerecht werdende Passform erreicht. Sobald der Rückenzipper verschlossen ist, kann man den hohen Grad der durch Schnitt und Material bedingte Bewegungsfreiheit auf sich wirken lassen.
Mit vollständigem Wärmeschutz bekleidet, also inklusive dem Unterziehshorty, ändert sich hinsichtlich des Tragekomforts nichts, ein erstaunliches Ergebnis für einen Kaltwasseranzug. 
Die Rückenpolsterung bringt sich mit aufgelegtem Tauchgerät positiv ins Spiel und setzt sich während des Tauchgangs als zusätzliche Isolierschicht in Szene.
Die Gewässertemperaturen bewegten sich bei den Testtauchgängen zwischen 8°C und 14°C, wobei die „wärmste Variante“ ohne Unterzieher durchtaucht wurde. Das subjektive Wärmeempfinden bei Tauchgängen bis 60 Minuten können wir als angenehm beschreiben, gefroren haben wir nie. Und, es entstand nie der Eindruck, in einem Kaltwasseranzug zu stecken, denn die Bewegungsfreiheit beeindruckte nachhaltig.

Fazit

Eine neue Dimension von Tauchanzug rund ums ganze Taucherjahr, hochwertig und komfortabel. Wir meinen: Auf die Haut kommen lassen.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto
Werbung Kraken Smartphone Gehäuse