UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
Mares Jacket Hybrid Pro Tec © UWW

Mares Jacket Hybrid Pro Tec

Mares Jacket Hybrid Pro Tec  - MRS Bleitaschen

Mares Jacket Hybrid Pro Tec  - Trimbleitaschen

Mares Jacket Hybrid Pro Tec

Mares Jacket Hybrid Pro Tec  - ohne Gewichtssystem

Mares Jacket Hybrid Pro Tec  - Gewichtssystem

Mares Jacket Hybrid Pro Tec  - Gewichtssystem

Mares Jacket Hybrid Pro Tec

Mares Jacket Hybrid Pro Tec © UWW

Die einen nennen es modulares System, die anderen Hybrid. Mares hat erstmals ein Jacket konzipiert, das als hochwertiges Wing auch anspruchsvolle Tauchgänge in unseren Gewässern sicher zu gestalten weiß, andererseits mit wenigen Handgriffen in ein Reisewing verwandelt werden kann. Die Idee ist nicht schlecht und bei genauer Betrachtung ist es zudem finanziell günstiger, kann man ein, „sein" Jacket, an die unterschiedlichen Anforderungen anpassen. Als Zielgruppe definiert Mares selbst fortgeschrittene Taucher und Tauchlehrer. Wir gingen mit dem Hybrid Pro Tec bei einer Reihe von Tauchgängen in Bergseen auf Tiefe.

Begeisterte Taucher bilden eine mobile Gesellschaft, die ihrem Freizeitsport vielfach ganzjährig und nicht nur im Tropenurlaub nachgehen. Wer sich lediglich in warmen Meeren herumtreibt, muss jetzt nicht weiterlesen, denn das Hybrid Pro Tec ist in seiner Standardkonfiguration mit 4,4 kg Eigengewicht kein „typisches" Reisejacket für Tropenfreaks. Vielmehr kommt dieses Produkt jenen Tauchern zugute, die hinsichtlich Funktion und Qualität bei keinem Tauchgang Kompromisse eingehen  und im Urlaub auf die grundsätzlichen Eigenschaften ihres Jackets nicht verzichten wollen.
Mit wenigen Handgriffen kann man das Hybrid Pro Tec um 1,5 kg abspecken, dann zeigt die Waage nur noch 2,9 kg für ein hochwertiges Jacket, das im Fluggepäck nicht mehr so dick aufträgt.
Die Gewichtsreduzierung schafft Mares mit der Option, auf das Gewichtssystem selbst zu verzichten, sprich die Innenschale, in der das integrierte Blei sowie das Trimmblei einzubringen sind.
In der Standardkonfiguration bietet das Hybrid Pro Tec eine Fülle von Features inklusive der Bleiintegration. Hat man zum Mittel der Gewichtsreduzierung gegriffen, bringt ein klassischer Bleigurt als Leihobjekt einer Basis am  Urlaubsort den Taucher ins hydrostatische Gleichgewicht (optional das separate Trimmbleisystem mit Gürteltasche Cruise Add-On von Mares).
Das im oberen Preisbereich angesiedelte Hybrid Pro Tec entfaltet in allen Größen ein maximales Auftriebsvolumen von 25 Litern, ist aufgrund der Menge und Position der 10 Stahl D-Ringe (in der Komplettvesion) für Sidemount - Flaschenbefestigung geeignet und nimmt auch Doppelflaschen bis 2x10 Liter bei Rückenmontage auf. Die D-Ringe an den Schulterauflagen sind höhenvestellbar.
Um das Gewicht der Flaschen bestens auf die Schultern und abstützend um den Lendenbereich zu verteilen, ist das Tragesystem als eigenständige Komponente des dreiteiligen Jacket - Layouts gestaltet. Dem Lendenbereich wurde dabei mit einem speziellen Suspensionsystem besonders Augenmerk gewidmet, weicher kann man den Auflagedruck selbst großvolumiger Atemgasflaschen nicht abfern. Um das Packmaß des Jackets ohne Gewichtssystem zu minimiern, griff man bei Mares wieder zum Trick mt dem Knick, die Tragschale lässt sich an einem Scharnier im Verhältnis von etwa 1:2 zusammenfalten.
Abschließend zur Komfortbetrachtung, die Schultergurte sind gepolstert, im Hals-, Halswirbel- und Nackenbereich sind weitere Polsterungen eingearbeitet, die deutlich komfortunterstützend wirken. 
Zubehör findet in zwei kleinen Taschen, mit Zipper verschlossen, seinen Platz. Die rechte Tasche lässt sich bedarfsweise mit einem angesetzten Beutel vegrößern, dazu wird ein Klettverschluss unterhalb geöffnet. Zur Befestigung eines Jacketmessers sind über der linken Tasche zwei Metallösen vorbereitet. Schnellablässe sind auf der rechten Schulter, am tiefesten Punkt der Blase rechts und im Inflator realisiert. Die Entlüftung der Wingblase wird wie üblich mit Gummistraps untestützt.
Der Brustgurt kann in drei Höhen angepasst werden, die Schultergurte lassen sich in einem weiten Spektrum varieren, der Bauchgurt sitzt dank der Stretcheinsätze bequem und in jeder Tiefe ohne Spiel am Körper.

Praxis

Aufgrund der vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten kann Mares das Hybrid Pro Tec in zusammengefassten Größen liefern. Wir haben die M/L - Version im Test, die kompromisslos abgestimmt werden kann. Zusammen mit einer 15 - Liter Stahlflasche sitzt das Jacket wie angegossen. Die Druckentlastung über Wasser ist vorbildlich und im Lendenberich besonders gut fühlbar. Die Bleitaschen schiebt man am besten schon beim Aufrüsten ein. Dann kann man die Jacketseiten so ausrichten, dass die Bleitaschen unbehindert eingeschoben werden können. Hat man das Hybrid Pro Tec bereits auf dem Rücken, können die Bleitaschen auf den letzten Zentimeten vom Suspensionsystem ausgebremst werden. Das Einrasten der Schnalle in die Halterung des MRS Bleisystems geschieht akustisch unauffällig, hier würden wir uns ein deutliches Klicken wünschen.
Die Tauchlage ist einwandfrei, durch die Wingblase hat man größtmögliche Bewegungsfreiheit. Der Ergoinflator lässt sich bestens dosiern.
Nach ein wenig Ùbung kann man das Jacket auf die Reiseversion umrüsten. Im Wesentlichen müssen nur 4 rot markierte Schlaufen gelöst weden, die mit eingeschobenen Knebeln gesichert sind, ein paar Handgriffe an den Brustgurten und schon hat man ein robustes Reisewing mit hoher Auftriebsleistung, das sich über Wasse wie ein Wing verhält. Bei gut gefüllter Blase drückt es den Körper etwas nach vorne, was beim Tauchen mit dem Komplettjacket durch eingelegtes Trimmblei weitgehend kompensiert wird.
Die Menge der D - Ringe lässt keine Wünsche offen, Zubehör und Stageflaschen haben sich gut platziert anbringen lassen.

Fazit

Das Hybrid Pro Tec ist ein hochwertiger Verwandlungskünstler, der kompromisslos selbst anspruchsvollste Taucherinnen und Taucher zufrieden stellt. Der Tragekomfort ist bemerkenswert, die Verarbeitungsqualität hoch. Im weiten Rahmen an den User anpassbar wird es fast zur zweiten Haut, die auch Doppelflaschen oder Sidemount einzusetzen erlaubt.


Fakten

Hersteller: Mares
Typ: Hybrid Pro Tec
Jacket-Typ Hybrid-System mit modularer Bauweise
Besonderheit Weste und Wing können getrennt werden
Konzept Wing für Back- und Sidemount
Zielgruppe Fortgeschrittene Taucher, Tauchlehrer
Inflator Ergo-Inflator, Notablass integriert
Schnellablass Ultraflach, je 1x rechts unten und oben
Verschweißung Hochfrequenz
Material Cordura® 420, Cordura® 1000 und Alutex
Backpack Klappbares Backpack
Bauchgurt Längenverstellbares Kummerbundsystem
Brustgurt Zur optimalen Fixierung der Schultergurte, beidseitig längenverstellbar und dreifach höhenverstellbar
Doppelflaschentauglich ja (max. Vol. 2 x 10 l)
Gewicht (Gr. M/ L) komplett 4,4 kg
Gewicht (Gr. M/ L) ohne Weste 2,9 kg
Auftrieb Hybrid 25 L (in jeder Größe)
Bleiintegriert MRS Plus 2 x 6 kg (+ Trimmblei)
Schultergurte Anatomisch vorgeformt, verlängert, mit Schulterpads
D-Ringe 10 (Stahl)
Taschen 2 ausrollbare Taschen mit RV, 2 Einschubtaschen, 1 Messerhalterung
Größen 3 Größen XS/S, M/L & XL
Farbe schwarz
Preis: ca.: € 529,-

www.mares.com

 

zum Video Produktvorstellung Jacket Hybrid Pro Tec boot 2012

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto