UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
Mares Reel

Mares Reel © UWW

Mares Reel © UWW

Mares Reel © UWW

Mares Reel © UWW

Mares Reel © UWW

Mares Reel © UWW

 

Mares Reel Video © UWW

 

Fakten

Mares Compact Reel
Material: Kunststoff
Seillänge: 30 Meter
Ausstattung: Massiver Doppelkarabiner, Handgriff, Kurbel
Preis: ca. € 29,-


 http://www.mares.com

Ein Reel findet man eher selten in der Ausrüstung normaler Sporttaucher, eine Leine auf einer kleinen Trommel aufgespult gehört zum Handwerkszeug von Höhlen- und Techtauchern. Aber auch Sporttaucher können aus unterschiedlichen Anlässen ein Reel vorteilhaft einsetzen. UnterWasserWelt hat sich das preiswerte Compact Reel von Mares näher angesehen.

Höhlentaucher sichern sich den Weg zum Ausgang mit einem Ariadnefaden, so gibt es für diesen Anwenderkreis Leinen mit mehreren Hundert Meter Länge, die auf einer Spule aufgewickelt sind. Hier ist ein Handgriff und ein Kurbelansatz nützlich, um das Seil auf dem Rückweg Meter um Meter sauber aufwickeln zu können.
Reels mit kürzere Leine, im Mittel 30 Meter, werden beim Technischen Tauchen gerne dazu verwendet, die oft langen Austauchzeiten komfortabler und sicherer zu gestalten. Am Seil wird eine Boje mit einigen Kilo Hebekraft an die Oberfläche geschickt und der gewählte Endpunkt am Reel markiert die Tiefe der Dekostufe. So muss man nicht laufend den Tiefenmesser beobachten und erleichtert sich, die Dekompressionstiefe einzuhalten. 
Allerdings verzichten Techtaucher bei der Spule einer Dekoleine bewusst auf einen Handgriff und einen Kurbelansatz, und verwenden bevorzugt eine sogenannte Spool, weil sich damit die Leine beim Hochschießen der Dekoboje schneller abwickeln lässt. 
Die Primärverwendung des Mares Compact Reel im Sporttaucheinsatz deckt sich mit der der Techtaucher, Dekostufen im Freiwasser können entspannter absolviert werden und gleichzeitig gibt die Oberflächenboje ein deutliches Signal für das Tauchboot, wo sich noch Gäste unter Wasser befinden, möglicherweise sogar von einer Strömung versetzt werden.
Jedoch können Sporttaucher bei schlechter Sicht gewisse Zielpunkte ihres Tauchgangs mit einer Leine markiert, sicher wieder auffinden oder anderen den Weg weisen – zum Einstieg am Ufer oder zu einem Bojenpunkt an der Oberfläche. Dieses Szenario hat UnterWasserWelt in seinem Video zum Mares Compact Reel nachemfunden.
So macht es also durchaus Sinn, das preiswerte Compact Reel von Mares in die Hand zu nehmen. Auf den ersten Blick ähnelt das Compact Reel eher einer Spool, denn Handgriff und Kurbel sind bei Nichtgebrauch angeklappt, was eine kompakte Bauweise ermöglicht. Das für das Reel verwendete Kunststoffmaterial steht für geringes Gewicht. Der angeklappte Handgriff arretiert die Spule und verhindert das unbeabsichtigte Abfädeln der Leine.
Mit dem Reel wird ein massiver Doppelkarabiner geliefert, der unterschiedlich genutzt werden kann. Die Idee, das Reel aufgrund seiner geringen Größe in der Jackettasche zu verstauen, enthebt den Karabiner zunächst der Aufgabe, die kleine Seiltrommel direkt an einem D-Ring des Jackets zu befestigen. Jedoch, die Variante, das Reel mit dem Karabiner am zu einer Schlaufe verknoteten Ende des Seils am Jacket anzuhängen, gefällt uns weniger, da „baumelt“ uns zuviel am Mann herum. In der Jackettasche ist es gut aufgehoben.

Praxis

Wir haben im Praxistest das Mares Compact  Reel unter anderem zur Orientierungsübung im kalten Bergsee verwendet, schlechte Sicht und Trockentauchhandschuhe als verschärfte Bedingungen. Der Karabiner übernahm die Aufgabe, das Seilende sicher zu fixieren. Das Seil wurde ohne Probleme abgewickelt und bewies zusammen mit dem Reel im Verlauf der Zugprüfung die überzeugende Festigkeit. Trotz des kompakten Designs von Handgriff und Kurbel ließ sich das Seil flüssig aufwickeln. Der Karabiner erlaubte mit den Trockentauchhandschuhen ebenso müheloses Handling.
Neben Orientierungshilfe auf Wegen bis 30 Meter und Unterstützung der Freiwasserdeko, kann das Mares Compact Reel mit einer Boje auch zur kurzfristigen Markierung eines Tauchplatzes verwendet werden.

Fazit

Für unter € 30,- erwirbt man ein nützliches Tool, dessen Ursprung beim technischen Tauchen angesiedelt ist, das die Ausstattung von Sporttauchern sinnvoll ergänzt. Das Mares Compact Reel ist klein genug, in der Jackttasche Platz zu finden und groß genug, auch mit dicken Handschuhen bedient zu werden.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto