UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

Seite 4

Die tief stehende Sonne zauberte für die Kamera unglaublich schöne Gegenlichtmotive, rund um uns tobte jedoch das Leben im Riff. Schnell noch einmal hier geknabbert, rasch ein sicherer Schlafplatz gesucht, die Tagaktiven huschten hin und her während die Nachtaktiven langsam mit ihren Patrouillen begannen. Nur aus Rücksicht auf den Feierabend der Crew am Steg verließen wir schon nach einer Stunde das Wasser über die angenehm zu nutzende Treppenleiter am Steg, eine weitere Stunde hätten wir leicht noch in diesem Kleinod verbringen können.
Fast jeden Tag des Jahres steht den Tauchgästen das Hausriff offen, Einschränkungen gibt es nur durch besondere Wettersituationen, etwa starken Wind, der die Wassermassen an die Küste treibt und ablandige Strömungen hervorruft. Strömungen an sich sind in der El Quadim Bay kaum von besonderer Bedeutung, spürbar sind diese beim Gezeitenwechsel, aber nie in Form von kräftezehrender Stärke.

Mit einem neuen klimatisierten Kleinbus werden seit April 2004 die so genannten Jeepsafaris durchgeführt. Das Tauchequipment wird mit einem Pickup transportiert. Über 30 verschiedene Tauchspots, die von Land aus zugänglich sind, werden auf diesem Weg erschlossen, darunter einige wirkliche Highlights der Region. Die Anfahrt je Trip ist auf maximal 60 Minuten limitiert.
Wer trotzdem einen Bootstrip unternehmen möchte, für den steht auch diese Möglichkeit offen einige vorgelagerte Tauchplätze zu erkunden. Das ist individuell möglich und muss lediglich am Vortag so geordert werden.

Wen das Hausriff zur ersten eigenen Fotopirsch anregt, kann sich Motomarine – Equipment ausleihen. Ein besonderer Service wird in Kürze in Form einer DVD erhältlich sein, die unter anderem eine stimmungsvolle Diashow mit Motiven aus dem Hausriff beinhaltet und Videosequenzen, auf denen der Tauchgast oder die Gruppe, die eine solche DVD ordert, unter Wasser von Guides der Basis aufgenommen wurde.

Das Subex – Zuckerl zum Schluss: Jeder 11. Tauchgang an einer Subex  - Basis ist kostenlos. Jeder Gast erhält eine Bestätigung über die Menge seiner Tauchgänge, die dann an anderen Subex – Basen weitergeführt wird.

Schnorcheln
 
Die Möglichkeit stundenlang das Hausriff schnorchelnd zu erkunden ist hier von besonderer Bedeutung. Das Riffdach reicht bis knapp unter die Wasserlinie und bietet unvergessliche Impressionen. Natürlich können auch Schnorchler vom Ende des Stegs aus abtauchen, hier sind sie unmittelbar an der Riffkante, dessen Sandboden gut 5 Meter tiefer sanft abfällt.
Von Mitte Mai bis Oktober genügt ein T-Shirt als Sonnenschutz beim Schnorcheln, die Wassertemperaturen erreichen dann bis etwa 29° C an der Oberfläche, in ein paar Metern Tiefe ist es nur etwa um ein Grad kühler. In den anderen Monaten ist ein Neoprenshorty oder ein dünner Tropenanzug die richtige Outfit um nicht zu stark auszukühlen. Bei all den unter Wasser zu beobachtenden Dingen verfliegt die Zeit und schnell ist eine Stunde vergangen.
Nachdem wir Apnoetaucher beobachtet hatten, die sich ohne sichernde Begleitung an der Oberfläche in Tiefen von 20 Metern und mehr bewegten, sei an dieser Stelle davor gewarnt auf Partner beim Schnorcheln zu verzichten.
 
Fazit

Das Mövenpick – Resort ist keine abgehobene Anlage mit goldenen Wasserhähnen und Jetset – Publikum. Hier treffen sich Gäste, die sich rundum in stilvoller Umgebung und Atmosphäre wohl fühlen wollen. Die Liebe geht bekanntlich durch den Magen und entsprechende Verführungen hält man in der  El Quadim Bay genügend bereit. Schnorcheln und Tauchen vom Allerfeinsten, das bietet das großartige Hausriff, betreut von der Subex – Basis, die die Begriffe Qualität und Service wörtlich nimmt. Nach einem Urlaub besteht die Gefahr der Wiederholungstat...           


Basisinfos

Hausrifftauchen (Tiefen max. 40. Meter);
Hausrifftauchen - Ausfahrt mit Zodiac - Absetzpunkt nach Zeitvorgabe der Tauchgruppe;
Jeepsafari: Mit klimatisiertem Kleinbus - Fahrtzeit max. 60 Min.;
Bootssafari: Halbtagestouren
Nitrox: Ja - Mischung aus Speicherflaschen 28% - 36%
Flaschen: Stahl - 125 x 10l / 12l /15l
Verleih: ABC - Ausrüstungen, Jackets, Atemregler, Computer (Aladin), Kompasse, UW-Handlampen, Sea & Sea UW-Kleinbildkameras mit Blitz / WEitwinkel / Makrolinse;
Ausbildung: CMAS - Standard, Nitroxkurse, Schnuppertauchen, Pooltauchen;
Service: Begleitete Tauchgänge, Private Guide, DVD mit UW-Szenen des Tauchgastes;

Reiseinfos

Beste Reisezeit: März bis Mitte Juli, September bis November (Tauchen ganzjährig möglich);
Zielflughafen: Marsa Alam  (Flugzeit von Deutschland Durchschnittlich 4 Std. , anschließender Bustransfer 1 Std.);
Visum: Bei organisierten Reisen im Preis inbegriffen, entsprechende Wertmarken werden vor Ort vom Reiseleiter in den Reisepass eingeklebt;
Gesundheitsvorsorge: keine besonderen Vorkehrungen;
Zeitunterschied: Sommer + 1Stunde;
Geld: Euro und Dollar werden akzeptiert, alle gängigen Kreditkarten, nicht aber die Euroscheckkarte;
Währung: Ägyptische Pfund ( 7 Pfund etwa 1 € )
Stromversorgung Mövenpick - Resort: Eigene Generatoren Spannung 220 V, europäische Steckernorm;
Telefon: Europäische Mobiltelefone buchen ein;
Internetzugang: Terminal  vorhanden

Info: Zum 1.3.2011 übernimmt das Unternehmen Extradivers die Tauchsportaktivitäten von SUBEX. Das Schweizer Unternehmen SUBEX war viele Jahre für den Highend - Tauchbetrieb und Riffschutz verantwortlich. Unser Bericht wurde während der Aktivitäten von SUBEX verfasst.

Buchung

Reisecenter Federsee

      
Partnerunternehmen

Extradivers

MÖVENPICK 

Erfahrungen unseres Lesers Andreas Wilkens

>>> weiter zu den Impressionen

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto