UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
© UWW

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

© UWW mit SP 350

Farben zeigen wir mit der SP 350  - ohne optionales Blitzgerät – in tropischen Meeren also auch nur im Nahbereich. Bis 60 cm erzielt unter guten Bedingungen der interne Blitz seine Wirkung, der optionale FL 20 bis maximal 1,2 Meter.
Gelungene Aufnahmen haben es wirklich in sich. Die hohe Auflösung, die Farbintensität, das macht Spaß. Ein Plus der kleinen Kameraeinheit – mit oder ohne externen Blitz – man kommt damit auch in räumlich sehr beengte Bereiche, in denen man mit größerem SLR –Equipment keine Chance hätte ein Bild zu machen.
Von den Unterwassermodi sehen wir die Unterwasser – Reichweite 2 als gelungen an, da hier der Autofocus auf 5 Meter Objektdistanz fest eingefroren ist. Fotografiert man ein Motiv gegen das blaue Wasser, vorbeischwimmende Haie oder Delfine, so werden diese ohne Irritation des Autofocus scharf abgebildet. Auch die Wartezeit zwischen den Belichtungen ist dann verkürzt. Aber aufgepasst – fotografiert man mit höchster jpg – Auflösung und wählt dann einen UW-Modus, muss man wieder die gewollte beste Auflösung manuell einstellen, da das Automatikprogramm auf eine mittlere Auflösung umschaltet.
Ein Wort zur automatischen Blitzsteuerung: Ist der Blitz im Programmmodus aktiviert oder wird er automatisch zugeschaltet, so wählt die Automatik als längste Belichtungszeit 1/30 Sekunde. In Mischlichtsituationen kann es aber dazu kommen, dass das restliche Licht noch so viel Wirkung hat, dass bewegte Objekte oder Teile bewegter Objekte, die nicht im Schwerpunkt vom Blitz belichtet werden, Bewegungsunschärfen zeigen. Soll der Blitz das Motiv beleuchten, dann wählt man am besten die Automatikfunktion BLENDENAUTOMATIK und setzt die dann manuell einzustellende Belichtungszeit auf 1/60 Sekunde.
       
Olympus SP 350 und iPod

Für uns stellte sich konkret die Frage das Gepäckvolumen, auch beim Handgepäck, zu reduzieren, da ein Reiseziel für unseren Test mit Linienmaschinen und nicht mit Chartergesellschaften, die 30 kg Tauchgepäck zusätzlich kostenfrei transportieren, erreicht wurde. Auch das Laptop stand auf dem Prüfstand und verlor. Ein  iPod von MAC wurde zum neuen mobilen Zwischenspeicher der digitalen Bilddateien. Es war ein schlichtes Rechenexempel: Entweder hätten einige Speicherkarten mit einem Volumen von je 1 GB zusätzlich beschafft werden müssen oder ein mobiler Zwischenspeicher. Nachgerechnet ergab sich schnell das Ergebnis, dass beide Varianten in Ersatz eines Laptop unwirtschaftlich sind. Die Wahl fiel schließlich auf einen „iPod Video“ mit 60 GB Festplatte, der mit einem Zusatzmodul „Camera Connector“ bereit ist direkt von aktuellen Olympus – Kameras über den USB - Anschluss die Bilddaten aufzusaugen und abzuspeichern. Sie stehen dann direkt zur Ansicht auf dem iPod – bildschirmbereit, entweder einzeln abgerufen oder als Diashow mit unterschiedlichen Überblendeffekten. Wieder zuhause wird der iPod mit dem PC oder MAC verbunden, dort erscheint er als externes Laufwerk. Dann kopiert man einfach die Bilddaten auf den Heimrechner und kann sie dann am iPod löschen, der in der Zwischenzeit natürlich in seiner ursprünglichen Funktion als genialer Musik – Entertainer tätig wurde.
Man darf sich bei der Recherche nicht beirren lassen, welche Olympus – Digitalkameras bereit sind den Dialog mit dem iPod aufzunehmen um Bilddaten herunterzuladen. Die Informationspolitik auf der MAC / iPod – Website ist diesbezüglich sehr zurückhaltend. Auch die Frage nach notwendigem Zubehör wird nur verschleiert klar gestellt.
Man kann über den „Camera Connector“ auch externe Kartenleser anschließen, die erlauben würden die Inhalte einer Vielzahl von Speicherkarten auslesen zu können. Doch hier können wir nur das Probieren empfehlen. Viele Kartenleser werden vom iPod nicht erkannt, andere schon. Da es hier einen Markt gibt, in dem sich viele Anbieter mit eigenem Produktnamen profilieren, tatsächlich aber nur einige Hersteller dahinter stehen, die für alle die Geräte produzieren, können wir keine verbindlichen Empfehlungen aussprechen.

Fazit

Die vielfältigen Ausbaumöglichkeiten machen die SP 350 im Gehäuse PT 030 in diesem Preissegment zu einem begehrenswerten Tauchgangbegleiter. Vertieft man sich bei Olympus noch ein wenig mehr in technische Lösungen (Domeport am Gehäuse) und digitale Schaltungen (UW-Filter in der Kamera) hätte man alle Karten in der Hand zum absoluten Leader aufzusteigen. Über und unter Wasser macht die SP 350 viel Spaß. Die Kamera bietet erfreulich viele manuelle Betriebsmodi, die selbst erfahrene Fotografen ansprechen. Der Hersteller sollte sich in der UW-Kompetenz nichts von wenig bekannten Zubehörlieferanten aus der Hand nehmen lassen, deren Angebot von Interessierten kaum gefunden wird. Die ganze Zubehörpalette aus eigenem Haus, so dass sie auch im Fachhandel sofort angeboten werden kann, wäre ideal.
Schauen wir in unser Bildarchiv der letzten Monate, ist kaum ein Tag dokumentiert, an dem keine Bilder mit der SP 350 gemacht wurden. Das  spricht für sich.   


Anmerkung: Nahezu baugleich wird die SP 310 mit reduzierter Auflösung von 7 Megapixel angeboten.



Fakten

Kamera Olympus SP 350

8,0 Millionen Pixel
Extragroßer 6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD
3fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 114 mm), 1:2,8-4,9
Blitzschuh für den Anschluss externer Blitzgeräte
Supermakro-Modus mit 2 cm Mindestabstand
24 Aufnahmemodi
Histogrammfunktion bei Aufnahme und Wiedergabe
Movieaufnahme mit Sound VGA-Auflösung bei 30 Bps

Ausführliche Spezifikationen: www.olympus.de/consumer/29_SP-350_Specifications.htm



UW - Gehäuse PT 030

Unterwassergehäuse für die Digitalkameras SP-310 und SP-350
Wasserdicht bis zu einem Wasserdruck  entsprechend 40 m Tiefe
Alle Funktionen der Kamera sind ansteuerbar
Blendschutz für LCD-Monitor
Neutrales Auftriebsverhalten unter Wasser
Schraubgewinde für Vorsatzlinsen und Filter
Einsatz von optionalen externen Blitzen möglich
Ausgestattet mit Stativgewinde für  Blitzarme
TTL Blitzverbindung ermöglicht den Einsatz des Olympus Blitzgeräts FL-20 im Blitzgehäuse PFL-01

Aktuell günstigste Preise
Kamera SP 350 ca. € 250,-
Gehäuse PT 030 ca € € 230,-


www.olympus.de

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs