UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

Zielgruppe

Zielgruppe Sporttauchen

Zielgruppe Tektauchen

Scubapro: Anzug EverFlex © UWW

UWW 6.14

Scubapro: Anzug EverFlex © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex  Innenkaschierung © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex - Instrumentenhalter  © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex  - Schulterverstärkung © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex  - Befestigungsöse für kopfhaube © UWW

Scubapro: Anzug EverFlex  - doppelte Halsmanschette © UWW

Eigentlich hat Scubapro`s Halbtrockenanzug EverFlex bereits einen gewissen Kultstatus  und kann sich diverser Auszeichnungen rühmen. Einen VW Käfer konnte man über 50 Jahre immer wieder verbessert erwerben, auch wenn sich vieles änderte, der Erkennungsfaktor blieb erhalten. So auch beim EverFlex, der von Scubapro aber in wesentlich kürzerer Zeit mit noch ausgefeilteren Details versehen wurde.

Beste Passform, weiches, dehnbares und dennoch haltbares Material sowie bester Kälteschutz  sind grundlegende Werte, die ein moderner Tauchanzug bieten muss. Diese Kriterien erfüllte das gleichnamige Vorgängermodell zweifelsohne. Bei der aktuellen Version 2014 hat man auf die dem Produkt grundlegende Philosophie aufgebaut und mit zusätzlichen Features aufgewertet.
Die unsichtbarste Eigenschaft des EverFlex ist vergleichbar mit dem CO2 Ausstoß von Kraftfahrzeugen. Den Faktor des realisierten Umweltschutzes sieht man nicht, man kann ihn nur im Datenblatt des Herstellers finden.  Beim EverFlex bedeutet das, dass  höchst schadstoffarme X-Foam Materialien zur Fertigung verwendet werden. Die Schadstoffbelastung durch polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) liegt beim X-Foam unter der Nachweisgrenze. Ein Plus für den User, weil der auf der Haut getragene Anzug nachweislich schadstofffrei ist und ein Plus für die Umwelt, weil bei der erdölfreien Produktion keinerlei giftige Substanzen anfallen.
Mit einer so ausgesprochen grünen Eigenschaft könnte man sogar erwarten, dass die positive Umweltbilanz auch im Erscheinungsbild des Anzugs sichtbar gemacht wird. Doch hier setzt man bei Scubapro beim überarbeiteten Anzugdesign beim Herrenmodell nach wie vor auf Grau und Schwarz.
Weiterhin neu ist die zweiteilige Halsmanschette. Ziel der Innovation ist die Verbesserung des Tragekomforts – verringertes Druckgefühl am Hals – und noch bessere Abdichtung gegen Wassereintritt.
Dem neuen Modell hat man jetzt an beiden Armen I-Safe Instrumentenhalterungen spendiert und eine Scubapro -  Kopfhaube kann an der rechten Hüfte angeklippt werden. Ein Gimmick am linken Unterschenkel ist das eingearbeitete Täschchen mit kleiner Ringhalterung , verschlossen mit einem Zipper. Hier könnte man einen Schlüssel deponieren, allerdings keinen der modernen Autoschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre und Türschloss – Fernbedienung. Die würden nass werden und das bekommt der Elektronik bekanntlich gar nicht.
Glideskinnmaterial verwendet man innen an den Armmanschetten und beidseitig an den Fußmanschetten, die zur optimalen Abdichtung nach innen umgeschlagen werden können. Das Glatthautneopren am Beinabschluss schützen darüber liegende Manschetten. Das An- und Ausziehen erleichtert ein Zipper.
Selbstverständlich sind Arme und Beine am EverFlex anatomisch vorgeformt. Dieser Trick stammt eigentlich noch aus Zeiten, in denen die für Tauchanzüge verwendeten Neoprensorten nicht so weich waren. Aber ein moderner Anzug, der aus sehr flexiblen und dehnfähigen Material geschneidert ist, profitiert natürlich auch vom anatomischen Schnitt.
An inneren Werten müssen die Wirbelsäulenpolsterung erwähnt werden, die wärmenden Lendenpolster und die Heliospan – Innenkaschierung im Oberkörperbereich. Besonders beanspruchte Bereiche an Knien und Schultern sind mit abriebfesten Tatex Material verstärkt. Und auch am Gesäß wurde die Kaschierung verstärkt.
Der Reißverschluss läuft diagonal über den Rücken und ist mit einer Glatthautdichtung unterlegt.

Praxis

Um die bekannte Prozedur  beim An- und Ausziehen kommt man beim EverFlex auch nicht ganz herum. Das Anzugmaterial muss wie eine zweite Haut sitzen, damit bestmöglicher Wärmeerhalt erzielt werden kann. Generell unterstützt das flexible Material zusammen mit dem anatomischen Schnitt das Ankleiden. Die diagonale Führung des Rückenzippers lässt zu, den Anzug ohne fremde Hilfe zu schließen. Wahrnehmbarer Druck im Halsbereich ist nicht feststellbar. Das freut wahrscheinlich besonders die Damen, für die es ein eigenes EverFlex – Modell gibt.
Das Tragegefühl über Wasser ist angenehm und setzt sich beim Tauchgang fort. Hohe Bewegungsfreiheit kennzeichnet den EverFlex, der auch in unseren Seen im Sommerhalbjahr gut getragen werden. Wird es etwas frischer, kann eine dazu passende Eisweste mit angesetzter Kopfhaube getragen werden, was die isolierende Materialstärke im Bodybereich auf 2x 7 Millimeter verdoppelt.
Der Eindruck von Nähten und Gesamtverarbeitung ist sehr gut.

Fazit

Der EverFlex ist ein highend  Halbtrockentauchanzug, der mit vielen durchdachten Details punktet und aufgrund der Verarbeitungsqualität erwarten lässt, langjährig Freude zu bereiten. Als Zielgruppe kann man alle Sporttaucher benennen, vom Einsteiger bis zum ambitionierten User.
 



Fakten

Hersteller: Scubapro
Modell: EverFlex
Typ: Halbtrockenanzug, Overall
Material: X-Foam Neopren, Glideskin, Tatex
Stärke: 7 und 5 Millimeter
Preis: uvb € 359,-


www.scubapro.com

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto