UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

by Ilka Weber1.05

Futteral - nicht nur zur Aufbewahrung, auch zur Befestigung am Equipment

Wahlweise Stromversorgung ab boot 2005

 

 

Fakten

Hersteller Seaway
Typ: Tec Led
Leuchtmittel: Weiße Diode, 1 W
Material; Alu eloxiert, ABS - Kunststoff
Schalter: ohne (Drehung am Lampenkopf)
Dichtung: 2 O-Ringe
Stromversorgung: 2 Zellen CR 123AA, 3 Volt
Leuchtzeit: ca. 6 Std.
Lieferumfang: UW-Futteral, Batterien
Einsatztiefe: 150 Meter
Preis: € 99,-

Alles fragt aktuell nach LED – Leuchten für den UW-Einsatz. Manche sind nur von Neugier getrieben, andere suchen nach kleinen Lichtlösungen mit langer Brenndauer falls beim Tauchgang Ersatz für eine große Leuchte nötig wird, weil der Akku schwächelt oder auch einmal ein Brenner seinen Abschied nehmen kann. Reserveleuchten fristen oft ein unscheinbares Dasein, nicht so die neue Tec Led von Seaway, die sich gekonnt in Szene setzt.

Klein aber oho, so kann man die Seaway Tec Led wohl am ehesten umschreiben. Schick in schwarz und orange gewandet sticht sie unverwechselbar aus den bekannten Produkten des Marktes hervor.
Mit äußerst handlichen 17,5 cm Länge und 4,5 cm Durchmesser am Lampenkopf passt dieses Leichtgewicht selbst in die kleinste Jackettasche oder man befestigt sie mit dem mitgelieferten Futteral am Equipment. Die Tec Led ist schnell eingefädelt in entsprechende Gurte oder mit einem (optionalen) Klipp an einem D-Ring angehängt.

Der seewasserfest eloxierte Lampenkopf ist aus Aluminium gefertigt, das Batterierohr aus schwarzem ABS – Kunststoff. Ein Gewinde mit langer Steigung, gedichtet mit zwei O-Ringen, verbindet die beiden Bauteile. Auf einen Schalter verzichtet die Tec Led, wie bei ähnlichen Produkten auch genügt es den Lampenkopf mit einer kurzen Gewindedrehung leicht anzuschrauben oder zu lösen.

Geht man mit der üblicherweise zurückhaltenden Erwartung gegenüber "Reserve" – Leuchten mit
der Seaway ins Wasser, so kann man überrascht sein „blaues Wunder“ erleben.
Eingeschaltet durch Drehen am griffig gestalteten Lampenkopf (also auch DIR-konform), was auch mit Trockentauch - Handschuhen gut zu bewerkstelligen ist, schickt sie das Licht ihrer LED leistungsstark in die UW-Szenerie. So kann es mitunter schon einmal passieren, dass sich beim Einschalten der Lampe der Tauchpartner verwundert nach diesem bemerkenswerten Kraftpaket umschaut.
Das Licht der kleinen Seaway Tec Led erstrahlt in hellem Weiß, ohne Farben zu verfälschen. Der Reflektor sowie die Linse vor der LED bündeln das Licht effektiv. Somit findet sie nicht nur im Sporttauchbereich Anwendungsgebiete sondern ist auch im Tech-Tauchbereich äußerst interessant, wofür auch eine maximale Tauchtiefe vom 150 m spricht.

Hintergrund für die erstaunliche kleine Bauform bei extremer Leistung sind zwei für viele Foto-Kameras übliche CR 123AA - 3 Volt Zellen, die zwar etwas teurer im Kaufpreis sind, dafür aber geballte Power auf kleinstem Raum bieten. Mit etwas Glück kann man diese auch gelegentlich in Verkaufsaktionen einiger Online - Discounter finden und sich für den nächsten Urlaub bevorraten. Mit einer Leuchtdauer von mehr als 6 Stunden kann man also auch einmal getrost mit nicht
komplett geladener Hauptlampe ins Wasser steigen.

Wer die Tec Led lieber mit eher handelsüblichen Zellen betreiben möchte, kann dies seit der boot 2005 auch tun. Dafür gibt es ein geändertes Batterierohr mit größerem Durchmesser.

Den Einsatz der robusten und gut verarbeiteten Leuchte allein auf den Unterwasserbereich festzulegen wäre übrigens schlichtweg falsch. Die Lichtleistung wie auch die Baugröße machen die Tec Led auch zum idealen Begleiter über Wasser. Vergleicht man ihre Wirkung etwa mit der großen Handlampen - Legende, mit der US - Polizisten seit Jahrzehnten den Bösewichtern heimleuchten, treten die Unterschiede deutlich zutage.

Fazit

Als reine Reservelampe  zu schade und unter 100 Euro äußerst günstig lässt die Seaway Tec Led Leuchte erahnen, dass in diesem Segment des Taucherlampenmarkts ab jetzt ordentlich frischer Wind um die Ecke wehen wird.

Nach Überprüfung vom 3.1.2008 ist die Fa. SEAWAY nicht mehr am Markt vertreten

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs