UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

UWW 6.04

 

Fakten

Hersteller: Seemann Sub
Typ: SL600 / 35XT 
Anschlüsse erste Stufe: 4x MD, 2x HD
Gewicht
1. Stufe: 790 g
2. Stufe: 164 g
Atemarbeit = 0.77 J/l (Limit = 3.0 Joules/Liter),
Preis: € 359,-
Infos: www.seemannsub.de 

Servicekosten bei www.reglerservice.de  mit Erster Stufe SL 25: € 61,- komplett*

Servicekosten mit Erster Stufe SL 35: € 70,- komplett*

* ohne nicht beim normalen Service benötigte zusätzliche Austauschteile

Schon seit längerer Zeit hat die Marke Seemann Sub das Label eines Anbieters einfach gestalteter Ausrüstung hin zur Marke mit hohem Qualitätsanspruch bei bezahlbarem Preis verändert. Schlüsselprodukte dabei sind stets Atemregler, charakterisieren diese wie keine andere Produktgruppe die Leistungsfähigkeit eines Anbieters. Mit dem SL 600 kann sich Seemann Sub überall sehen lassen, im Meer wie im heimischen Kaltwasser. Luft oder Nitrox, auch das ist keine Frage, beide Versionen sind lieferbar. UnterWasserWelt probierte die guten Werte aus dem Testlabor in der Praxis aus.

Atemregler sind mittlerweile Anschaffungen für ein Taucherleben, zumindest unterstützen dies langfristige Garantiezeiten für Erstbesitzer und mit 30 Jahren geizt man bei Seemann Sub da wirklich nicht. Auch die Grenzwerte für die zu leistende Atemarbeit sind mittlerweile so genau und physiologisch einwandfrei festgelegt, dass man bei einer Anschaffung heute auch in Zukunft noch mit kaum zu verbessernder Technik abtaucht. Atemarbeit, Kaltwassertauglichkeit und langfristige Servicezusagen sind also Eckwerte, die ein moderner Atemregler zufriedenstellend beantworten muss und dazu gehört der SL 600 in jedem Fall. Wie allgemein üblich werden Atemregler in unterschiedlichen Kombinationen angeboten, wobei die ersten Stufen unterschiedliche Merkmale aufweisen. UnterWasserWelt hatte den SL 600 mit der Hochleistungsstufe 35TX im Praxistest.

Matt satiniert vermittelt die erste Stufe eine edle Ausstrahlung, die deren innere Werte durchaus nach außen signalisiert. Zwei Hochdruckabgänge und vier Niederdruckanschlüsse bedienen auch Kaltwassertaucher mit ausreichenden Ressourcen. In dieser Leistungsklasse ist die Verwendung bis 300 bar – fast - selbstverständlich.
Die Lage der Anschlüsse an der ersten Stufe kommt der ergonomischen Platzierung der zweiten Stufe entgegen. Obwohl die Anschlüsse nicht in einem drehbaren Modul angeordnet sind, sind die Winkel der Anschlussbohrungen tadellos und liefern z.B. den Mitteldruckschlauch in optimaler Führung zum Mund. Zudem ist die zweite Stufe am Mitteldruckschlauch drehbar angeschlossen, wodurch eine auf jeden Anwender bestens abgestimmte Lage der zweiten Stufe erreicht wird.
Kolbengesteuert, mit pneumatisch balancierten Ventilmechanismus, ist die erste Stufe konzipiert. Die Kaltwassertauglichkeit erreicht man durch den hermetischen Kaltwasserschutz, der alle sonst mit dem Umgebungswasser in Berührung kommenden Bauteile der ersten Stufe absolut trocken hält.
Die zweite Stufe erinnert in einem Detail an Produkthighlights „vergangener Tage“, man findet wieder ein Einstellrad für den individuelles Ansprechverhalten. Früher sprach man vom einstellbaren Einatemwiderstand, heute wird damit die feine Reaktion auf den Unterdruck beim Einatmen beeinflusst. Dieses Feature hätte ein Atemregler vom Kaliber des SL 600 nicht nötig, doch mag es den einen oder anderen geben, der darauf Wert legt – bitteschön – dieser Regler macht es möglich.
Aus Kunststoff gefertigt ist das Gehäuse der zweiten Stufe mit integrierten Metallflächen, die der Vereisung vorbeugen. Kipphebel und Halteclip sind aus Titan gefertigt, eine besondere Metalllegierung des Dichtsitzes bietet einen erhöhten Korrosionsschutz. Großflächig ausgelegt ist die Frontmembran, deren Luftduschefunktion auch mit dicken Handschuhen einwandfrei bedienbar ist. Die Auslegung der zweiten Stufe verspricht mit kurzem Druck auf die Luftdusche den Atembereich zu entwässern und das trifft zu. Nicht sonderlich zierlich ist der Blasenabweiser, der den Kinnkonturen folgt. Die Ausatemluft wird gut am Maskenglas vorbeigeführt. Das Volumen des Blasenabweisers hat natürlich im Detail mit Einfluss auf den Gesamtwerten der Atemarbeit, bei denen Ein- wie auch Ausatemwiderstände  berücksichtigt werden. Das Mundstück ist aus Silikon gefertigt, geeignet auch für Damen und Jugendliche.
Im praktischen Einsatz bestätigen sich die objektiven Messdaten auch subjektiv. Der SL 600, kein „Kleiner“ in seinen Dimensionen, ist ein „Großer“ in seinen Leistungen. Die Atemarbeit in unterschiedlichsten Tauchtiefen ist konstant, lässt keine Wünsche offen. Das Feature der individuellen Einstellung des Ansprechverhaltens hatte für die praktische Erprobung keine herausragende Bedeutung, die grundsätzlichen Leistungen des SL 600 sprechen für sich.

Fazit

Hochleistungsatemregler müssen nicht immer am Ende der Preisskala gefunden werden. Der SL 600 mit erster Stufe 35TX aus dem Hause Seemann Sub erreicht anspruchsvolle Taucher mit Blick auf das Preis/Leistungsverhältnis auf direktem Weg. Für € 359,- finden sich Freunde fürs Leben.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs