UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

Die kleinen DV 6 mm Camcorder bringen aktuell weltweit von Profifilmern und Sendern akzeptierte Bildqualität aufs Band, wird unter Wasser gedreht. Verschiedentlich verlangt das Thema aber den Einsatz von Broadcast - Camcordern. Der Kamera- mann und Taucher Hans Walsberger hat dafür das SUBCAM-Gehäuse entwickelt.

Einen Betacam-Camcorder in ein Gehäuse zu verpacken ist nicht nur eine Frage des Geldes, auch muss berücksichtigt werden, dass es in

diesem Bereich keine standardisierten Camcorder gibt, wie im Consumerangebot. Allein die Vielzahl der angebotenen Objektive macht aufgrund der unterschiedlichen Baulängen und integrierten Bedienungselemente eine individuelle Anpassung notwendig. Der Aufwand wirkt sich dann aber bei Produktionen positiv aus, die zwingend das Beta-Format als Ausgangsmaterial verlangen (Fernsehfilm, Show-Aussenübertragung, Sportevents). Zudem ist die über Fernsteuerung mögliche Anpassung der Blende nur in professionellen Systemen realisiert, ein Muss bei Mehr- kamerabetrieb oder Fernbedienung einer unter schwierigen Rahmenbedingungen eingesetzten Einheit.
 
Hans Walsberger schildert selbst den Weg der Entwicklung zur SUBCAM:

Nachdem die kleinen 3-Chip-Kameras meinen Ansprüchen nie genügten, entschloss ich mich einen neuen Weg zu gehen und ein eigenes UW-Gehäuse zu entwickeln. Dieses als Ergebnis nun verfügbare Gehäuse für Broadcast-Camcorder bietet eine Vielzahl an Bedienungs- und Einsatzmöglichkeiten, die am Markt so noch nicht gesehen wurden. Sehr viel Geld und meine Erfahrung als Kameramann und Tauchlehrer machten es möglich dieses einzigartige Gehäuse die Subcam - zu bauen.

Nach den ersten Tests hat sich gezeigt, daß sich alle Mühen und Anstrengungen gelohnt haben und ich endlich die Bildqualität liefern kann, die seit langem im Unterwasser-Bereich Wunschtraum vieler Regisseure, Produzenten und Kunden ist.

Besonderheiten:

Verwendung von JVC D9-Camcorder und Sony Digital-Betacam-Camcorder (kleine Veränderungen am Gehäuse machen jedoch den Einsatz von jedem am Markt befindlichen Broadcast-Camcorder möglich);
Der Weißabgleich kann auch unter Wasser manuell erfolgen, ebenso wie die Bedienung von Zoom, Record, Schärfe und Blende;
Benutzung einer Weitwinkel-Optik;
natürlich auch für 16:9-Format;
Mit Hilfe der Funkschärfe kann jedes Objektiv (Canon, Fuji, Angenieux, ...) verwendet werden;
Blende, Schärfe, Record und Zoom lassen sich auch mittels 100 m Kabel von aussen (z. B. Boot, Ü-Wagen) ansteuern und können mit einem zweiten 100 m BNC-Kabel (RG 59) über einen Monitor kontrolliert werden;
Externes UW-Mikrophon, Type DPA 8010 Hydrophone;
Ü-Wagen-Einsatz:Composit-Signal auf 100 m BNC-Kabel, optional steht ein weiteres 100 m BNC-Kabel für ein Genlock-Signal zur Verfügung;
Die Subcam ist sehr massiv gebaut und läßt sich ohne weiteres z. B. auf einem UW-Scooter montieren;
Einsatztiefe bis ca. 60 m;

Einsatzgebiete:

Tourismus- und Imagefilme, Dokus;
Industriefilm;
Wasser-Sportarten (Tauchen, Synchronschwimmen, Turmspringen, Wasserball, Wasserschifahren, ...)
Werbung
der Einsatz der Subcam eröffnet neue Möglichkeiten: z. B. Unterwasser-Modeschauen, ...;
exponierte Stellen können aufgrund der Fernsteuerung auch ohne Kameramann erreicht werden, z. B. Gletscherspalten, Wasserfälle, extreme Bootsaufnahmen, ...;
Technische Daten:

Gehäuse aus 10 mm seewasserbeständigem Aluminium:
2 Spotlichter mit je 20 Watt;
2 Flächenscheinwerfer (schwarzpunktfrei) mit je 100 Watt;
Akku: 4 Anton-Bauer-Hytron 50-Akkus (für Scheinwerfer) und ein Hytron 100-Akku für Kamera und LCD-Monitor, damit insgesamt 300 Watt für eine Stunde verfügbar;
durch die Unterbringung aller Akkus im Gehäuse verhält sich das Gehäuse auftriebsneutral, je nach verwendetem Camcorder müssen nur bis max. 1,5 kg Blei zugefügt werden;
Zur Betrachtung der Aufnahmen kann der direkt an der SUBCAM angebrachte hochauflösende S/W-Sucher, der ebenfalls eingebaute 6,4‘‘ Ikegami-LCD-Monitor oder ein Referenzmonitor mittels 100 m BNC-Kabel verwendet werden;
 
Kontakt:

W & W TV-Video Hans Walsberger
HR Dr. Rudolzgasse 9, A-2700 Wiener Neustadt
Tel.: +43 / 26 22 / 82 034 0, Fax: DW 5
Mobil: + 43 / 676 / 52 35 9 36
e-mail: ww@tv-video.at


Die SUBCAM steht in erster Linie zur Vermietung zur Verfügung bzw werden die Dreharbeiten von Hans Walsberger im Auftrag durchgeführt. Weitere Infos hierzu können über die genannte Adresse und eMail eingeholt werden.

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs