UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
© UWW

Krokodiöfisch - Hausriff © UWW

Anemonenfisch - HAzsriff © UWW

Gelege einer Spanischen Tänzerin - Hausriff © UWW

Riffbarsch - Hausriff © UWW

Riesenmuräne im Hausriff © UWW

Hausriff © UWW

Qualla im Hausriff © UWW

Krokodilfisch im Hazsriff © UWW

Weicjkoralle im Hausriff © UWW

Weichkoralle vor Salatkoralle im Hausriff © UWW

Blaupunktriochen im Hausriff © UWW

Eine heile Welt präsentiert sich, als Ergebnis unermüdlicher Arbeit des SUBEX – Teams seit 1994, das sich natürlich nicht auf dem Geleisteten ausruhen kann sondern jeden Tag aufs Neue gefordert ist jeden Gast auf die Philosophie der Destination einzuschwören.
Eine vergleichbare Qualität, wie die des Hausriffs, wünscht man sich an vielen anderen Stellen allein im Roten Meer vorzufinden, doch das ließe sich nur dort realisieren, wo eine Basis allein für ein Tauchgebiet verantwortlich ist und die Betreibern erkannt haben, dass über dem Profit der Erhalt der Natur stehen muss um langfristig ein erfolgreiches Geschäft zu machen.          
Mit der ebenfalls von SUBEX initiierten El Quseir Charta ist ein wichtiger Schritt getan worden deren naturerhaltende Idee weiterzugeben, wachzurütteln und aktiv zu werden für den Schutz der Korallenriffe allgemein, denn es geht ja nicht allein um El Quseir oder das Rote Meer, als Unterzeichner der Charta setzt man sich für die Korallenriffe weltweit ein.

Zur El Quseir Charta

Zu den schon genannten Neuerungen müssen wir noch die Karibische Nacht hinzufügen, die am Strand vor dem Tauchcenter veranstaltet wird. Tische und Stühle, mit Kerzenlicht beleuchtet und von Fackeln umgeben, stehen im Sand. Das kalte und warme Büffet mit Köstlichkeiten der Karibik begleitet den Themenabend kulinarisch. Basisleiter Michael Latschenberger führt durch den Abend, der mit einer Gästequizrunde unterhält, dazu eine UW-Diashow von Mitarbeitern der SUBEX  - Basis und Kurzvideos von Godehard Kopp, die bereits bei verschiedenen Wettbewerben als Siegerfilme hervorgingen.

Viel Neues gab es also zu berichten, doch manches war doch noch nicht so weit, wie geplant. 
Eigentlich sollten sie schon fertig sein, der Erweiterungsbau für die Gästeausrüstungen und die neuen Wasserbecken zum Ausspülen des Equipments und Reinigung der UW-Kameras. Man will als ehrgeiziges Ziel den Wasserverbrauch noch einmal verringern, nachdem sich bereits ein System aus drei Becken bewährt hatte, die von reinem Frischwasser für Kameras, Masken und Schnorchel bis zu leicht mit Salzwasser versetzten Becken für Jackets und Anzüge boten. Geduld ist eine der Grundvoraussetzungen, die man in Ägypten braucht, um selbst kleinere Bauvorhaben von der Planungsphase bis zum ersten Spatenstich voranzubringen und so konnten wir noch nicht diese angekündigten  Neuerungen genießen, sehr zum Bedauern des freundlichen SUBEX – Teams um Michael Latschenberger. Ein Thema für Optimierungen stellt auch noch der Einstieg in die Zodiacs dar, daran wird aktuell gearbeitet und wie Michael Latschenberger Ende Dezember 06 sagte, steht der neue Jetty (Steg) bereits kurz vor der Vollendung und soll so komfortabel sein, wie man es sich nur träumen kann, subexlike eben.

Natürlich ist die Anbindung des SUBEX Tauchcenters an das Mövenpick – Hotel ein weiterer Glücksfall, denn die Kombination aus First Class Tauchen; Wohnen und Dinieren ist ein Garant für einen gelungenen Ägyptenurlaub.

Fazit

Mit SUBEX in El Quseir zu tauchen ist eines der Highlights, das man sich einmal im Taucherleben gönnen sollte, auch auf die Gefahr hin, dass man dann immer wieder kommen möchte. Sicher ist es keine Destination für Sparfüchse, doch das Besondere gibt es nun mal nicht am Wühltisch. Klasse statt Masse, ein Wort, das sich rundum bestätigt.       

Info und Buchung Tauchpakete
www.subex.org

Weitere Berichte zum Reiseziel SUBEX in El Quseir

Mövenpick Resort El Quseir
Dive & Dine: Mövenpick kulinarisch

Veranstalter dieser Reise: www.orca.de


Fakten Basis

Maximales Potential: 120 Tauchgäste
Tauchlehrer/Guides: 14
Sprachen: Deutsch Englisch Französisch
Tauchaktivitäten: Hausriff-Tauchen  Zodiac-Kurzfahrten  halbtägige Boots- und Bussafaris  ganztägige Safaris mit Bus  Nitrox-Tauchen
 Transportmittel: 2 Zodiacs  1 Motorboot (9.5m)  2 Toyota-Pick-Up  3 Klima-Busse
 Basenausrüstung: 3 Kompressoren Coltri MCH 36
1 komplette Werkstatt
1 Membranfüllanlage Coltri LP 713 für NITROX + Air28
 Notfall-Management: 5 Sauerstoffflaschen mit Wenoll-System
5 Erste Hilfe-Ausrüstungen
3 externe Druckkammern (Safaga, Marsa Alam und El Gouna)
 Mietmaterial: 150 Stahlflaschen mit 7-10-12-15 Ltr. Volumen
Nitrox-Stahlflaschen: 12 x 12 Ltr., 15 x 15 Ltr.
70 komplette Ausrüstungen (Scubapro Jackets und Lungenautomaten mit Zweitautomaten)
50 komplette ABC-Ausrüstungen im Tauchcenter
90 Tauchanzüge, 5 mm Long John (Hose und Jacke)
8 Kompasse
20 UW-Halogenlampen
60 Computer
40 komplette ABC-Ausrüstungen im Schnorchelcenter incl. Shorty
2 Sea & Sea UW-Kameras mit Blitz, Makro und Weitwinkelobjektiven

 
 
<<<eine Seite zurück

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto