UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

by Michael Goldschmidt 1.03

Subsonik Taucherhandlampe E052PL PRO electronic

Aus Italien kommt eine neue Handlampenserie von Subsonik auf den deutschen Markt. Lucas Distributions importiert diese Leuchten die hier im Wettbewerb betreffend Design und Vollausstattung durchaus mithalten können. Stellvertretend für das breite Angebotsspektrum haben wir uns die E052PL Pro electronic für den Test ausgesucht, eine Hochleistungslampe, die ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen muss.  


Ein wenig Design möchte schön sein, sonst käme die Subsonik – Taucherhandlampe nicht aus Italien. Das ionisierte silberne Alulampenrohr ist deshalb nicht gerade gezogen, es hat eine ganz leicht angedeutete Fassform. Technisch nicht notwendig aber schön fürs Auge, das bekanntlich mitisst.   Außer dem Schriftzug auf dem Rohr ist an der Subsonik alles matt silbern, also auch die Bodengruppe, der Drehschalter und der Bügelgriff.
Der Bügelgriff ist gerade nach vorne gezogen, nur an den letzten 20 mm ist er ein wenig nach innen angewinkelt, zu wenig, um dem Herausrutschen der Lampe, die in der Gurtung der Ausrüstung auf ihren Einsatz wartet, etwas entgegenzusetzen. Die Kanten des Bügels und der kleinen Bohrung (diese könnte gerne einen etwas größeren Durchmesser haben) für die Anbringung eines Tools zur Verlustsicherung sind nicht abgerundet. Das schränkt die Funktion nicht ein, stört aber den Gesamteindruck ein wenig, hält man die Leuchte ohne Handschuhe. Gelegentlich sollte man die Schraube, die den Bügel an der Bodengruppe fixiert, nachziehen, durch Vibrationen kann sie sich etwas lockern.
Die Bodengruppe zeigt links neben dem federnd gelagerten Magnetdrehschalter ein rot eloxiertes Ventil, das bei eventueller Gasentwicklung der Akkus ab einem Überdruck von 1,5 bar anspricht. Damit wäre die Gefahr des Berstens der Lampe in diesem Fall gebannt. Ein Feature, das nur in wenigen UW-Leuchten bis jetzt so angeboten wird.
Rechts vom Schalter ist eine Leuchtdiode eingelassen, die in drei Farben über den Ladezustand  / Energievorrat informiert. Grün bedeutet volle Ladung, gelb - mittlerer Ladezustand, rot - fast entladen. Leuchtet die Diode rot, regelt die eingebaute Elektronik die Lampe auf die Minimalleistung, damit vor der Endabschaltung (Tiefentladeschutz) noch einige Minuten Licht zur Verfügung stehen (Notlicht – Brenndauer abhängig von der Stärke des Brenners!).
Der Drehschalter selbst hat eine Reihe von Funktionen anzubieten. Im ausgeschalteten Zustand ist er in Position LOCK arretiert. Zieht man den federnd gelagerten Knauf etwas von der Bodengruppe ab und dreht ihn nach links, wird die Lampenelektronik aktiviert. Erst wenn man über die eingravierte Position ON weiterdreht, schaltet sich die Leuchte mit 100% der Leistung ein. (Verbleibt die Schalterstellung mehr als 5 Minuten auf ON, ohne die Lampe wirklich zu aktivieren, trennt die Elektronik den Stromkreis und man muss die Lampe neu Einschalten) Die Dimmung auf 75% bzw. 50% erfolgt durch eine viertel Drehung zwischen der 100% Gravur und der ON – Marke. Dreht man weiter über die OFF und LOCK – Position auf SOS, startet die Subsonic mit dem optischen Notsignal.
Zum Laden wird die Lampe geöffnet. Dazu entfernt man den Reflektorkopf. Das Gewinde dreht sich sauber, ein achsialer O-Ring dichtet das System ab. Der Reflektor (Spot bei Auslieferung eingesetzt, Flood ist beigelegt) ist mit einer Klemmfeder im hinter dem Lampenglas befestigt. Der Wechsel der Reflektoren – wie auch der Brenner -  ist einfach zu bewerkstelligen. 
Der Ladeanschluss findet sich neben dem Lampensockel, jedoch weit genug vom Brenner entfernt, dass man beim Anschluss des Ladesteckers nicht mit den Fingern das Birnchen berührt.
Das mitgelieferte Tischladegerät benötigt maximal 10 Stunden die Subsonic zu regenerieren, optional gibt es ein Schnellladegerät (Aufpreis), das nur 4 Stunden benötigt den NiMH Akku, 12 V / 4Ah, einsatzbereit zu machen.
Der Betrieb der Lampe wird im Schwerpunkt unter Wasser empfohlen. Eine Thermoschutzschaltung verhindert das Überhitzen und schaltet gegebenenfalls in die niedrigste Leistungsstufe, bis die Temperatur wieder im grünen Bereich ist.
Der Lieferumfang bei der Subsonic E052PL PRO electronic ist üppig. Man bekommt einen Neoprenüberzug und 

Floodreflektor (in einem Nylonbeutel sicher geschützt) dazu. Das Ladegerät steckt ebenso in einer Nylonhülle, die Lampe ruht in einer robusten Kunststofftasche mit Reißverschluss, in der alle Komponenten Platz finden. Das ist vorbildlich gelöst. 
Mit einem Umbausatz kann die Subsonic in eine kleine Tankanlage verwandelt werden. Dazu muss lediglich die Reflektoreinheit gegen einen Abschlussdeckel mit daran angesetztem Kabel und Leuchtenkopf getauscht werden.

Handling und Einsatz

Die Schalttechnik der Lampe hat man sich schnell verinnerlicht, dank gefedertem Schaltknauf kann auch die Einschaltsperre im UW-Einsatz nicht zum Hindernis erwachsen. Die Bedienung mit Handschuhen ist tadellos. Bei 100% Leistung mit dem üblichen 50 W – Brenner kann die Lampe auch bei Tag gute Dienste leisten um Farben sichtbar zu machen (Brenndauer 45 Minuten), während die  50% Leistungsstufe (Brenndauer 130 Minuten) für den Nachttauchgang auf den Malediven völlig ausreicht. Die gerade Führung des Bügelgriffs erleichtert das Einhänger der Lampe in die Gurtung, wenn sie nicht benötigt wird, aber ohne Sicherungstool sollte man sie nicht mit in die (Prüfdruck 300 Meter) Tiefe nehmen. Das normale Ladegerät ist für heutige Ansprüche etwas langsam – bis 10 Stunden dauert hier das Regenerieren, nur 4 Stunden beim optionalen Schnelllader. Das Abschrauben der Reflektoreinheit und das Herstellen des Ladeanschluss ist  problemlos. Etwas Aufmerksamkeit sollte man dem Schaltknauf widmen und die Lampe nach dem Einsatz sorgfältig spülen, da sich unter dem gefedert gelagerten Knauf Schmutz oder Salzkristalle ablagern können.Mit rund 450 g Abtrieb liegt die Leuchte leicht unter den Werten des Wettbewerbs..  

Fazit

Die Subsonic E052PL PRO electronic entspricht in Größe, Leistung und Abtriebswerten einem breiten Spektrum des Wettbewerbs. Die Verarbeitung hinterlässt soweit einen guten Eindruck. Ein wenig mehr Liebe zum Detail hätte den Bügelgriff besser formen lassen. Angesichts der Vollausstattung (technisch und Lieferumfang) und der Möglichkeit zum Umrüsten auf eine kleine Tankanlage ist der Preis ausgewogen, wenngleich man zur teureren Version mit Schnelllader greifen sollte. 

FAKTEN

Typ: E052PL PRO electronic
Hersteller: Subsonik
Material: Alu, anodisiert
Tauchtiefe: 300 Meter
Akku: NiMH 12V/3,8 Ah
Brenner: Halogen 12V/50W 
Dimmung: 3 - stufig
Reflektor: Spot, wechselbar – Flood mitgeliefert
Brenndauer: 50W -  45 Min. / 65 Min. / 130 Min.
Schalter: Drehschalter, ohne Durchführung - Magnet/Reed
Besonderheit: SOS Notsignal, Infodiode, Überdruckventil
Tiefentladeschutz: ja
Ladegerät: Automatiklader (Timer), Typ Tischlader
Ladezeit: Maximal 10 Std.
Gewicht: 1250 g
Abtrieb: ca. 450 g
Länge: 185 mm
Durchmesser: 80 mm
Preis: ca. € 389,- / mit 4 h Schnelllader € 419,-                                                                      Vertrieb: Tauchsporthandel 
Info Bezugsquellen: eMail th.lucas@t-online.de

Lampen

 

Vorgabe

Punkte

Material

Alu / Kunststoff

3 / 1

3

Bedienbarkeit

auch mit Handschuhen

6

6

Handling beim Einsatz

Ermüdungsfreies Halten

6

4 (Kanten an Bügelgriff, Befestigung)

Eigengewicht

in Relation zur Lampenleistung - Akkugröße

3

3

Abtrieb

in Relation zur Lampenleistung - Akkugröße

3

3

Erreichbarkeit des Ladeanschluss

Lampenrohr auch für Damen leicht zu öffnen?

3

3

Brennerwechsel

Werkzeuge nötig oder nicht - leicht erreichbar oder kompliziert

6

6

O-Ring - Pflege

Erreichbarkeit der Dichtungen

3

3

Einsetzbar

auch über oder nur unter Wasser

3 / 0 Punkte

0

Ladezeit

 

6

1 (mit Standardlader

Ladegerät

weltweit einsetzbar - Volumen und Gewicht

6

3 (230V)

Brenndauer

in Relation zur Lampenleistung - Akkugröße

6

6

Helligkeit

in Relation zu Brenner - Akkugröße

3

3

Tiefentladeschutz

 

3 / 0 Punkte

3

Reflektor

wechselbar

3 / 0 Punkte

3

Extras

Tageslicht, SOS, Dimmer

3

3

Verarbeitung

 

6

5

 

 

 

 

Punkte Standardausführung

 

69

erreicht 58

 

 

 

 

Gesamtnote

 

 

2

Preis-Leistung

€ 389,- Ausstattung +

 

gut (2)

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs