UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de

by UWW 6.04

Fakten

Hersteller: TUSA
Typ: Platina BCJ-9100 - SELENE Damenjacket
Material: Dernier 840 mit Polyurethanverstärkung
Typ: ADV
Blei: Integriert + 2 Bleitaschen auf der Rückseite
Blei maximal: 12 kg
Größen:  XS – XL
Auftrieb: 9 –21 kg
Besonderheiten: Stabilisierungssystem und Flaschen – Haltesystem, Zubehörhalter, Überdruckventil O.P.E.V. – patentiert, Bleitaschensicherungssystem A.W.L.S., unabhängigen Rückentragesystem
Preis: ca. € 419,-
Info: www.tusa.de 
Vertrieb: Fachhandel

Schaut man sich heute auf den Tauchbasen einmal um, wird man feststellen, dass vielerorts der Anteil der tauchenden Frauen quer durch alle Jahrgangsstufen bei gut 50% liegt. Trotzdem gibt es für den mittlerweile ausgeglichenen Marktanteil weiblicher Kunden ein deutlich schmäleres Sortiment an Jackets, das den besonderen anatomischen Bedürfnissen von Taucherinnen kompetent Rechnung trägt. TUSA hat diese Marktlücke schon länger erkannt und bringt nun das neue Topmodel „SELENE BCJ-9100“ auf den Markt. UnterWasserWelt war damit im Süden des Roten Meers unterwegs.

Womit die Herren der Schöpfung gerne spielen und woraus der Nachwuchs in den ersten Lebensmonaten ernährt wird, ist beim Tauchen oft ein Faktor von Unbequemlichkeit. Das beruht aber vielfach nur auf der zu geringen Sensibilisierung vieler Tauchartikelhersteller, deren Produktentwickler in der Regel aus dem männlichen Lager kommen. Dort stört eher ein Bierbauch den Komfort, dem man mit einem flexiblen Kummerbund und extra lang verstellbarem Bauchgurt einen bequemen Platz anweist, während die weibliche Oberweite von Gurten bedrückt und eingesperrt wird.
TUSA hat nun ein neues Damenjacket, das SELENE konzipiert und eroberte damit spontan die Testtaucherinnen von UnterWasserWelt, die zum Teil bis zu diesem Zeitpunkt nur Herrenmodelle tragen durften.
Was ist denn nun anders bei den Damenjackets? Natürlich bedient man sich der ADV – Architektur, was die Verlagerung der Auftriebsblase weg von Schulter und Brust in den Rücken- und Taillenbereich bedeutet. Aber, eine Reihe von Ausstattungsmerkmalen machen das SELENE nixenfreundlich. Betrachtet man das Konstruktionsprinzip der TUSA – Jackets genauer, so erkennt man, dass das Gurtsystem, mit dem das Gewicht der Flasche am Körper verteilt wird, vom Auftriebssystem getrennt ist. Dieses Plus gilt auch für die TUSA – Herrenjackets. Aber die konsequente Führung der im Ansatz drehbaren Schultergurte weg vom Brustbereich verschafft die hochgelobte Freiheit. Weiterhin orientiert sich der Konturführung der Auftriebskörper im Taillenbereich an den zu Herrenschnitten abweichenden Damenmaßen und die Schultergurte können im Ansatzpunkt schmäler eingestellt werden, für zierliche Taucherinnen ein deutliches Komfortplus. Nach oben gesetzt und wahlweise gerade oder im leichten Winkel nach oben geführt ist der Brustgurt, auch hier kann nichts mehr drücken. Großzügig gepolstert sind die Rückenpartie und die Tailleninnenseite, angenehm bei jedem Tauchgang, besonders ansprechend bei Tauchgängen mit Tropenanzug, Shorty oder ganz locker im Bikini. Das SELENE – Jacket trägt sich unter allen Bedingungen wie eine maßgeschneiderte Jacke. Das kleine „Schwarze“ könnte gutl die Farben eines Cocktailkleids vertragen, vielleicht erleben wir ja noch einmal die Wiedergeburt der Farben des Meeres, wie sie sich zumindest in den hochwertigen ABC – Ausrüstungen von TUSA wiederspiegeln. Silberne Applikationen reflektieren das Licht von Blitzen und Scheinwerfern - notwendiger Sicherheitsaspekt.   
Die Taschen für das integrierte Blei sind in einem Winkel von 20° nach oben geführt, was das Einführen der Bleicontainer erleichtert. Ein neues, patentiertes Sicherungssystem (A.W.L.S.) hält das integrierte Blei im Jacket, erst ein kräftiger Zug entriegelt die Sicherung und macht den Abwurf möglich. Maximal 8 kg finden in den Taschen Platz, zwei nicht abwerfbare Timmbleitaschen sind im Rückenbereich angesetzt.
Fein dosierbar befüllt der Inflator das Jacket, im Notfall erfolgt dies sehr zügig. Ein Schnellablass ist im Faltschenschlauch des Inflators integriert. Zwei weitere Schnellablässe sind auf der rechten Schulter und auf der rechten Rückseite unten, natürlich schützt ein Ventil vor Überdruck im einschaligen Jacket.
Vier Taschen bieten reichlich Platz für Notsignal, Reservelampe oder Schnorchel. Die Taschen sind mit Reißverschlüssen gesichert, die zwei kleinen Taschen unterhalb das integrierten Bleis haben einen Baden aus einem Netzgeflecht zur spontanen Entwässerung.  Drei D-Ringe aus Stahl sowie zwei aus Kunststoff nehmen weiteres Zubehör auf, ein Schlauchhalter für den Oktopus ist bereits im Lieferumfang enthalten.
Ein üblicher Nylonspanngurt hält die Flasche (maximal 15 l), deren Verrutschen und Verdrehen durch eine Kunststoffschiene mit Gummibelägen unterbunden wird. Ist der Gurt einmal aus der Schnalle ausgefädelt, bricht deshalb die Welt nicht auseinander, das Schema der Gurtführung ist auf einem Label am Spanngurt abgebildet und in nummerierten Schritten einfach nachzuvollziehen.
Zum Schluss der äußeren Betrachtung noch der Hinweis auf den unscheinbaren Gurt, der um das Flaschenventil geführt wird. Dieser dient der Einstellung des Winkels, in dem die Flasche am Rücken anliegt. Richtig eingestellt kann man ohne die sonst typische leicht vorgebeugte Haltung mit dem Gerät am Rücken richt aufrecht und gerade stehen.

Praxis

Von XS bis XL, von 9 bis 21 kg Auftrieb findet wohl jede Taucherin ihr Model, dass nach ausführlicher individueller  Anpassung auf Anzug und Körperform fast zum Unikat wird, wie maßgeschneidert. Man fühlt sich auf Anhieb wohl, nichts drückt oder reibt. Die Regulierung von Auf- und Abtrieb erfolgt fein dosierbar, die Knebel der zusätzlichen Schnellablässe sind gut zu fassen. Unter wie über Wasser bewegt man sich ohne großen Widerstand. Die Flasche bleibt gerade auf dem Rücken.
Auch bei befüllter Blase lassen sich die Bleitaschen ohne zusätzlichen Kraftaufwand entfernen. Da man die Position der Bleitaschen am Jacket im tauchfertigen Zustand nicht sehen kann, ist es hilfreich, wenn ein Buddy hier Unterstützung leistet.
Durch die verlängerten Zipper an den Reißverschlüssen Taschen, kann man diese gut greifen.
Der Tragekomfort ist sehr angenehm und stellt rundum zufrieden.

Fazit

TUSA hat wieder einmal bewiesen, dass aufbauend auf vorhandene wegbereitende Konzepte neue hochwertige Produkte entwickelt werden können. Damenjackets sind immer noch Nischenprodukte, wer ein Highend – Jacket wie das SELENE BCJ-9100 anbietet, darf schon ein wenig stolz darauf sein für bald 50% aller aktiven Taucher ein echtes Highlight bieten zu können. Vielleicht zukünftig auch mit etwas mehr Farbe...?

TUSA SELENE BCJ-9100

 

Punkte Vorgabe

Punkte erreicht

Design / Farbauswahl

Sicherheitsfarben, Reflexstreifen

6

3

Passform

Anpassungsfähigkeit, Gurtführung, Polsterungen

6

6

Gewicht

Transport

6

6

Handling

Anlegen, Flaschenbefestigung

6

6

Position an  Wasseroberfläche

6

6

Lage beim Tauchen

 

6

6

Auftriebsleistung

 

6

6

Ein/Auslass

Ansprechen des Inflators und der Ventile

6

6

Material

Cordura 400 / 600 / 1000 und mehr

1 / 2 / 3 Punkte

2

D - Ringe

 

3

3

Taschen

erreichbar beim Tauchgang?

3

3

Schlauchführung

Oktopus, Finimeter

3

3

(Bleiintegriert)

Handling

/ 6 /

6

Verarbeitung

 

6

6

 

 

 

 

Punkte maximal

 

72

 

Punkte erreicht

 

 

68

Note

 

 

1,2

Preis

€ 419,-

 

 

Preis-Leistung

 

 

sehr gut

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs